Kontakt / contact     v     zurück /
                      retour / indietro / atrás / back
<<       >>

Thailand-Meldungen (Teil 8)

Thailand=Terrorismus-Land: gegen Ausländer, gegen freie Sexualität, gegen Bildung, gegen Frauen, gegen Kinder, mit Psychosen, Zwangsvorstellungen und mehrfacher Schizophrenie bis hin zur Selbstzerstörung des ganzen Landes mit Alkoholismus, Menschenjagden, Zwangs-Geschlechtsoperationen und einem versinkenden Bangkok. Ting tong (verrückt)! Die Geisteshaltung in Thailand ist vor allem in den Führungsetagen (Regierung, Polizei, Analphabeten-"Security", Medien, Mafia-Gruppen) eine multiple, selbstzerstörerische Schizophrenie mit der Ablehnung jeglicher Weiterbildung in Richtung konstruktives Verhalten. Die Thai-Oberschicht zerstört ihr eigenes Land und die "Security" - die zum Teil als Taxifahrer oder Radioreporter verkleidet ist - überwacht das Ganze mit Analphabetismus ohne Weiterbildung. Die Ting Tong Thais werden zu Ting Tong Thai Terrorists (tttt) oder Ting Tong Thai Terrorist Taxi Driver (tttttd) und lachen noch über ihre zerstörerischen Werke - zusammen mit den Ladyboys (ttttL), die zwangsoperierten Buben, die dann als Erwachsene nie ihre Rolle finden, ausser den Mitmenschen ohne Operation das Leben kaputtzumachen, so wie ihr Leben durch die Zwangsoperation kaputtgemacht wurde. Das unsinnige, von der schweizer Mafia eingeführte Schutzalter 18 bringt auch keinen Fortschritt sondern erlaubt der kriminellen Spanner-Security und Spanner-Polizei nur noch mehr "Spanner-Arbeit" vor allem gegen Ausländer, statt die Zustände im Land mit all der Armut mittels Umstrukturierungen wirklich zu verbessern. Die schweizer Mafia rüstet die kriminelle Thai-Polizei und Security mit Spionagegeräten und Codes aus, womit sich die Thai-Polizei dann "intelligenter" fühlt. Aber für das Land verändert sich damit nichts, sondern gleichzeitig geht die Thai-Polizei aber ins thailändische Kinderbordell zu den versklavten und verkauften Buben und Mädchen... Lesen, schreiben und Weiterbildung sind Fremdwörter in Thailand, vor allem bei der Polizei und "Security", die zum grossen Teil von der Mafia beherrscht wird. Und Bangkok sinkt weiter und die Thai-Regierung, die Polizei-Bosse und die Analphabeten-Security ergreifen KEINE Massnahmen! Die Thai-Oberschicht zerstört also das eigene Land - mit Psychosen, Zwangsvorstellungen und mehrfacher Schizophrenie. Sie sind Terroristen (tttt) gegen das eigene Land geworden, weil sie nicht erkennen wollen, was die Lebensgrundlagen sind. Buddha nützt da gar nichts mehr.

Pattaya: Tötung einer Barbesitzerin auf der Autobahn, wahrscheinlich eine "Abrechnung" -- Auffahrunfall provoziert, dass "Passagiere" ohne Helm von der Ladefläche fliegen -- Thailänderin ersticht den deutschen Freund aus Rache, Neid und gegen Drohungen -- ich wollte ein gutes Thailand sehen -- 1 Woche Neujahrsfest mit 322 Toten -- 1 Schimpfwort und die Ehefrau wird ermordet -- gratis Bus und Bahn fahren auf gewissen Strecken für 3 Monate gegen die Armut -- thailändischer Student ist ein Toilettenspanner - und wird verprügelt und festgenommen -- über 90% der Arbeiter in Thailand sind verschuldet -- wieder kriminelle Ladyboys, die Goldkette von Touristen klauen -- Laswagen mit U-Bahn-Teil bricht grosse Fussgängerbrücke ab -- Bangkok im Jahr 2020 auf 0 m wird zum See, weil der Praya-Fluss dann nicht mehr abfliesst -- wachsende Strandverschmutzungen in Phuket -- Thai-Jugendliche überfallen Discogänger auf dem Motorrad auf der Autobahn -- das Sexproblem-Radio und die Alkoholiker-Kommandanten in Thailand wissen nicht, was wichtig ist -- ein Rundschreiben -- Speedboat kentert wegen einer "hohen Welle" -- Pattaya: Mord mit 15 Schüssen -- Pattaya: Besoffen am Seeufer ertrunken, weil er angeln wollte -- Kanchanaburi (West-Thailand): Rafting ohne Schwimmweste: 4 tote Touristinnen im Nationalpark -- Baby in Bangkok im Gang einer Damentoilette ausgesetzt und gefilmt -- Neue Aktion gegen Ausländer: Visa-Willkür mit Visa-Runs, die an der Grenze stoppen -- 50 Länder warnen vor Bangkok --

präsentiert von von Michael Palomino

Die Spionageabteilung von Thailand heisst "Department of Special Investigation" (DSI)

Teilen:

Facebook







Thailand tötet und tötet:

Wochenblitz online

Pattaya 9.4.2014: Tötung einer Barbesitzerin auf der Autobahn, wahrscheinlich eine "Abrechnung"

aus: Wochenblitz online: Barbesitzerin mit vier Kopfschüssen getötet; 9.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/50391-barbesitzerin-mit-vier-kopfschuessen-getoetet.html#contenttxt

<Pattaya/Sattahip - Die 59-jährige Besitzerin der "D-One Bar" in Pattayas Soi Buakaow wurde auf dem Rückweg zu ihrem Haus in Satthip während der Fahrt von Attentätern aus einem überholenden Fahrzeug mit vier Kopfschüssen getötet.

Der Vorfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden auf der Sukhumvit Road in Höhe der nördlich von Sattahip gelegenen Gemeinde Bang Sarae, wo ein Autofahrer den von der Straße abgekommenen Toyata Pickup entdeckt und die Polizei benachrichtigt hatte.

Sanitäter bargen die Leiche der am Steuer sitzenden 59 Jahre alten Frau Phuthita Sabai-ngarm und brachten ihre angeschossene 39-jährige Nichte sowie eine ebenfalls verletzte 25-Jahre alte Angestellte ins Queen Sirirkit Hospital.

Vor dem Transport ins Krankenhaus konnte Frau Amornsri Rattanaudom, die Nichte der erschossenen Frau, den Ermittlern der Polizeistation Satthip noch berichten, dass sie sich wie jeden Tag mit ihrer Tante und einer Angestellten nach Schließung der Bar auf den Heimweg nach Satthip gemacht habe, als in Höhe von Bang Sarae eine schwarze Limousine erst zum Überholen angesetzt habe, dann aber mit ihnen auf gleicher Höhe geblieben sei, bevor einer der Insassen das Fenster heruntergelassen und das Feuer eröffnet habe. Dabei hätten die Täter scheinbar gezielt auf ihre Tante gefeuert, die tödlich getroffen am Steuer zusammen gebrochen sei. Die Arbeitskollegen und sie selbst seien im Kugelhagel ebenfalls verletzt worden und sofort in Deckung gegangen. Als der Wagen von der Straße abgekommen und in den Graben gerauscht sei, hätten die Täter Gas gegeben und seien mit hoher Geschwindigkeit Richtung Sattahip weitergefahren.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei der Hinrichtung der Frau Phuthita um die Folgen eines geschäftlichen Konflikts handelt und will dementsprechende Ermittlungen anstellen. Außerdem sollen die Überwachungskameras auf der Sukhumvit Road zwischen Bang Sarae und Sattahip auf mögliche Hinweise auf das Fahrzeug der Täter überprüft werden.>

========

Wenn Thailand seine Müllprobleme nicht löst, dann werden sie gelöst:

Wochenblitz online

Samut Prakan (bei Bangkok) 9.4.2014: Neues Feuer an einer Müllhalde

Samut Prakan,
                          Müllhalde brennt, 9.4.2014
Samut Prakan, Müllhalde brennt, 9.4.2014

aus: Wochenblitz online: Samut Prakan: Praksa Müllhalde brennt wieder; 9.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/50389-samut-prakan-praksa-muellhalde-brennt-wieder.html#contenttxt

<Bangkok/Samut Prakan - Ein weiteres Feuer ist am Dienstag gegen 03.00 Uhr auf der Praksa Mülldeponie in der Provinz Samut Prakan südlich von Bangkok ausgebrochen, das giftigen schwarzen und weißen Rauch in die Umwelt freisetzte.

Pairin Limcharoen, Leiter der Katastrophenschutz-Behörde, sagte, dass es der Feuerwehr gelungen ist die sichtbaren Brände zu löschen, aber es besteht immer noch die Gefahr, dass es unter der Oberfläche noch Schwelbrände gibt.

Der Brand ist in der Nähe zu einer anderen vom Feuer verwüsteten Müllkippe ausgebrochen, dass am 16. März entfachte und größtenteils unterirdisch loderte und den Löschaktionen der Feuerwehr trotzte (WOCHENBLITZ berichtete).

Behörden haben ein Evakuierungszentrum eingerichtet, falls sich die Situation verschlechtern sollte, denn es wird angenommen, dass hochgiftige Fabrikabfälle auf der Müllhalde entsorgt worden sind.

Löschfahrzeuge stehen auf Abruf bereit um ein ausbreiten des Feuers auf umliegende Bereiche der Mülldeponie zu verhindern. Beamte des Departments of Special Investigation (DSI) waren vor Ort und haben Stichproben der Abfälle untersucht, unter denen sich auch gesundheitsschädliche Chemikalien wie Cadmium und Quecksilber befinden, die vermutlich aus Fabriken in der Provinz Samut Prakan stammen.

Nach ersten Labortests der gesammelten Abfälle aus der Deponie sind Arten von Chemikalien entdeckt worden, die von Gerberei-Fabriken benutzt werden.

Die DSI hat Fabrikbesitzer und Manager zu einem Verhör vorgeladen, dass aber erst nach den Songkran-Feiertagen stattfinden wird. Sollten sie tatsächlich Chemikalien auf der Müllhalde entsorgt haben, werden die Eigentümer gezwungen sein ihre Tätigkeit einzustellen.

Zeugen berichteten, dass der Brand um drei Uhr morgens entstand, als Müllsammler nach wieder verwertbaren Materialien suchten. Ob sie die Deponie in Brand setzten konnte bisher nicht geklärt werden.>

========

Zu wenig Abstand tötet:

Wochenblitz online

Pattaya 10.4.2014: Auffahrunfall provoziert, dass "Passagiere" ohne Helm von der Ladefläche fliegen - 1 Toter, eine Schwerverletzte

aus: Wochenblitz online: Ein Toter und eine Schwerverletzte bei Sturz von Pickup Ladefläche; 10.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/50425-ein-toter-und-eine-schwerverletzte-bei-sturz-von-pickup-ladeflaeche.html#contenttxt

<Pattaya - Der in Thailand so beliebte Transport von Personen auf der Ladefläche eines Pickups führte bei einem Auffahrunfall in Ost Pattaya wieder einmal dazu, dass die Fahrgäste wie Puppen auf die Straße geschleudert wurden. Ein männlicher Teenager kam dabei ums Leben, während seine 18-jährige Freundin mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Der Unfall ereignete sich an dem Bahnübergang an der Soi Chayapornviti, wo der von Herrn Tanat gesteuerte Toyota Vigo Pickup scheinbar völlig grundlos von einer von hinten kommenden Mitsubishi Lancer Limousine gerammt wurde.

Herr Apiwat, der Sohn des Pickup-Fahrers wurde beim Aufprall von der Ladefläche geschleudert und krachte mit dem Kopf voran gegen einen Beleuchtungsmast. Seine Freundin wurde dagegen erst auf die Straße geschleudert und rollte danach auf einen Grünstreifen am Straßenrand.

Die Polizei verhaftete den 61-jährigen Fahrer des Mitsubishi Lancer wegen rücksichtslosem Fahren mit Todesfolge.>

========

Thailand mordet und mordet:

Wochenblitz online

15.4.2014: Thailänderin ersticht den deutschen Freund aus Eifersucht, Neid und Rache wegen Drohungen - Tatwaffe: Ein Obstmesser

aus: Wochenblitz online: Deutscher von Thai-Freundin erstochen; 15.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/50603-deutscher-von-thai-freundin-erstochen.html#contenttxt

<Ayutthaya/Bangkok - Ein 30-jähriger Deutscher wurde von seiner 45 Jahre alten thailändischen Freundin angeblich aus Rache für eine vorhergehende Misshandlung mit mehreren Messerstichen getötet. Der Vorfall ereignete sich nach dem Genuss von reichlich Alkohol in dem gemieteten Haus des Paares im Distrikt Phra Nakhon Sri Ayutthaya.

Polizei und Rettungsdienst eilten nach einem Anruf zu dem zweistöckigen Holzhaus in der Gemeinde Tha Wasukree, wo sie von Frau Thinita Singthanu empfangen und zur Leiche des Herrn Sebastian K., ihres Lebensgefährten, geführt wurden. Frau Thinita gestand vor den Beamten, Herrn K. durch mehrere Stiche mit einem Obstmesser getötet zu haben. Als Grund für die Tat gab die Frau die krankhafte Eifersucht ihres Freundes in Verbindung mit einem Hang zu Gewalttätigkeiten an. Vor der Tat sei sie von einer Songkran Feier zurückgekommen und sofort von Herrn K. in die Mangel genommen worden. Der Deutsche habe ihr unterstellt, sie hätte auf der Feier mit anderen Männern rumgemacht und sei wieder sehr aggressiv und grob geworden. [Es fehlen aber Hämatome und Verletzungen! Es kann sich also nur um Drohungen und Umarmungen gehandelt haben]. Danach hätten sie einiges zusammen getrunken und mit steigendem Alkoholpegel sei in ihr der Wunsch gestiegen, sich zu rächen. Als sich die richtige Situation ergab, habe sie sich das Fruchtmesser gegriffen und solange zugestochen, bis er sich nicht mehr bewegt habe.

Die Ermittler sprachen auch mit Frau Marayart Nujong (50), der älteren Schwester der mutmaßlichen Täterin. Frau Marayart berichtete den Beamten, dass der Deutsche vor seinem Tod zwei Jahre mit ihrer Schwester zusammen gewesen sei und vor einiger Zeit das Haus gemietet habe. Zwei bis dreimal pro Jahr sei er aus geschäftlichen Gründen nach Deutschland geflogen, doch was er dort gemacht habe, wisse weder sie noch ihre Schwester. Allerdings habe sich das Verhältnis der beiden in letzter Zeit verschlechtert, denn Thinita habe Herrn K. immer wieder gedrängt, ihr ein Restaurant einzurichten, was den Deutschen wohl zunehmend genervt habe. Kurz vor der Tat sei sie von ihrer Schwester angerufen worden. Thinita habe sie gebeten zu kommen, weil sie Angst hatte, dass ihr Freund wieder grob werden könnte. Als sie ankam, war der Deutsche bereits tot. [Wer war denn da "grob"?]

Die Polizei verhaftete die 45-Jährige und gab bekannt, man werde sie nach thailändischem Gesetz des mutwilligen Mordes anklagen. Die Deutsche Botschaft wurde über den Tod des Herrn K. informiert.>

========

Michael Palomino, Portrait
Michael Palomino, Portrait

18.4.2014: Ich wollte ein gutes Thailand sehen und ich sehe nur eine Katastrophe

Ich berichte einem Kollegen über die Realitäten, wie sich Thailand mit Whisky, Mafia und falscher Propaganda selbst zerstört. Das ganze Land ist ein Alkoholiker-Land und es werden falsche Prioritäten gesetzt und sie lassen Bangkok untergehen, weil für Alkoholiker eben nur der Alkohol und Intrigen wichtig sind:

Originaler Text


Übersetzung
April 17, 2014 - 3:49 pm
I am so sorry: Thai propaganda radio is destroying Thailand misleading the whole population and not saving Bangkok from it's doom. 6 cm per year is world record.



17. April 2014 - 15:49 Uhr
Es tut mir ja so leid: Das Thai-Propagandaradio zerstört Thailand, indem es die ganze Bevölkerung in die falsche Richtung lenkt und Bangkok nicht vor seinem Untergang gerettet wird. 6 cm pro Jahr ist Weltrekord.


4:23 pm
Swiss+GB mafia in Thailand are not interested in a good Th. but they never help and want cheap girls for their brothels. Every disaster makes the girls cheaper and Thai government does not care. So sinking Gr. [Bangkok, in Thai language "Gruntep"] is not important for mafia but is even good for them! The radio is just the gear against truth.


16:23 Uhr
Die schweizer und die britische Mafia in Thailand sind nicht an einem guten Thailand interessiert, sondern die helfen nie und wollen einfach nur billige Mädchen für ihre Bordelle. Jede Katastrophe bewirkt, dass die Mädchen billiger werden und der Thai-Regierung ist das egal. Also ist das sinkende Bangkok [auf Thailändisch: Gruntep] für die Mafia gar nicht wichtig sondern sogar gut für sie! Das Radio ist dabei das Getriebe gegen die Wahrheit.

7:27 pm
When Thai government is so stupid and lets sink Bangkok to 0m in 2020, then mafia will have festivals because it can be that B. [Bangkok] is lost then + girls are cheap!


19:27 Uhr
Wenn die thailändische Regierung so dumm ist und Bangkok bis 2020 auf 0 m sinken lässt, dann wird die Mafia Feste veranstalten, weil dann Bangkok eventuell verloren ist + die Mädchen werden billig!

7:34 pm
It seems that the government is collaborating with mafia. Thai people have to organize themselves leaving B. [Bangkok]. But since 1964 [since Vietnam War and NATO troops using Thailand as a "restroom" starting sex tourism in Thailand] there is only sex+whiskey! Mai kid [they don't think any more]!


19:34 Uhr
Es scheint, dass die Regierung mit der Mafia zusammenarbeitet. Die Bevölkerung von Thailand muss sich selbst organisieren und Bangkok verlassen. Aber seit 1964 [seit dem Vietnamkrieg, seit die NATO-Truppen in Thailand ihren "Erholungsraum" mit Sextourismus eingerichtet haben] leben die Thais nur noch mit Sex+Whisky. Mai kid [Sie denken nicht mehr]!

7:52 pm
Also China has sinking towns: too much ground water consumption. News say [that] Shanghai is on 0m already + in 2045 is the end. Millions should go there too. Look Inet [in the Internet].


19:52 Uhr
Auch China hat sinkende Städte: Es wird einfach zu viel Grundwasser konsumiert. Die Meldungen besagen, Shanghai sei schon auf 0 m + 1945 ist dann Schluss. Millionen sollten dort gehen. Siehe Internet.

8:15 pm
Tt [crazy, in Thai language: ting tong] radio [pursuing my person for nothing, they are spying my room and detected the F-word] has really to learn what is important in life, and not only 1 word of English. I presented sinking B. [Bangkok] 1 year ago - and during this year [Bangkok] went 6cm down!


20:15 Uhr
Die verrückte Radiostation [die mich wegen nichts verfolgt, sie spionieren bis in mein Schlafzimmer und haben dort das F-Wort entdeckt] muss wirklich lernen, was im Leben wichtig ist, und nicht nur 1 Wort Englisch. Ich habe das sinkende B. [Bangkok] vor einem Jahr präsentiert - und in dieser Zeit ist es [Bangkok] um 6 cm gesunken!

8:31 pm
Since 1964 Thais only live with sex+whiskey. Government=quiet about sinking B. [Bangkok] also only with sex+whiskey. Holy Ghost has to save Thailand. China same since 1970 [since economy was opened].


20:31 Uhr
Seit 1964 leben die Thais nur noch mit Sex+Whisky. Die Regierung schweigt sich über das sinkende B. [Bangkok] aus und ist auch nur mit Sex+Whisky. Der Heilige Geist muss Thailand retten. Dasselbe gilt für China seit 1970 [seit die Wirtschaft geöffnet wurde].

8:41 pm
I wanted to see a good Thailand + I see a disaster:
1: all drink whiskey and loose their brains.
2: sinking B. [Bangkok].
3: Whiskey people let sink B. [Bangkok] - no brain! Sorry!


20:41 Uhr
Ich wollte ein gutes Thailand sehen + ich sehe nur eine Katastrophe:
1. Alle trinken Whisky und verlieren ihr Gehirn.
2. B. [Bangkok] sinkt.
3. Das Whisky-Volk lässt B. [Bangkok] versinken - weil sie kein Hirn haben! Sorry!

8:56 pm
A law is missing in Thailand: the F-word is good in the bed but FORBIDDEN in the street and in public locations because it means ki [Thai word for "shit"] then. Th. needs this law.


20:56 Uhr
In Thailand fehlt ein Gesetz: Das F-Wort ist gut im Bett, aber auf der Strasse und an öffentlichen Prätzen muss es VERBOTEN werden, weil es dort ki [Thailändisch: "Scheisse"] bedeutet. Thailand braucht ein solches Gesetz.

9:10 pm
F-word in the street does not make intelligent. Whiskey not either. See sinking Bangkok 6 cm in 1 year. q.e.d. [evidence provided]

In the street F-word means ki [shit], in the bed F-word is good when work is also good. But tt [crazy] radio mafia boss does not want to learn! They make ki [shit] in the street 2 years now! Thai people has to stop this crazy tt radio +mafia boss! Up to them!


21:10 Uhr
Das F-Wort auf der Strasse macht nicht intelligent. Whisky macht auch nicht intelligent. Siehe das sinkende Bangkok 6 cm pro Jahr. q.e.d. [Beweis erbracht].

Auf der Strasse bedeutet das F-Wort ki [Scheisse], im Bett ist es ein gutes Wort, wenn auch die Arbeitsleistung stimmt. Aber das tt [verrückte] Radio mit seinem Mafia-Boss will nichts lernen. Sie verscheissen die Strassen in Thailand nun seit 2 Jahren mit dem F-Wort ki! Die Thai-Bevölkerung muss dieses verrückte tt Radio und den Mafiaboss stoppen! Aber das ist deren Sache!

9:35 pm
I see
1: Thais are with sex+whiskey since 1964 + lost all brain.
2: Gr. [Gruntep, Bangkok] goes down [since] 20 years already.
3: For whiskey Thais Gr. is not important, only uiski samkan [only whiskey is important].

Mai rien [they don't learn] + girls will be very cheap. In Gr. [Bangkok] will be crocodiles + millions are in tents + leave Thailand. Government in Chomburi ki uiski [will drink whiskey] with cheap girls.


21:35 Uhr
Ich sehe:
1. Seit 1964 leben die Thais nur noch mit Sex+Whisky + verlieren ihr Hirn.
2. Gr. [Gruntep, Bangkok] sinkt [seit] 20 Jahren schon.
3. Für die Whisky-Thais ist Gr. garnicht wichtig, sondern nur uiski samkan [nur Whisky ist ihnen wichtig].

Mai rien [sie lernen nichts mehr] + und die Mädchen werden sehr billig sein. In Gr. [Bangkok] werden dann Krokodile leben + Millionen leben dann in Zelten + verlassen Thailand. Die Regierung ist dann in Chomburi und ki uiski [trinkt weiterhin Whisky] mit billigen Mädchen an der Seite.

10:12 pm
I forgot: government with cheap girls is Swiss mafia boss who is from pedophile Swiss bank UBS - he is the real government in Thailand laughing at the Thais.

[Addition: Just when NATO opened sex tourism in Thailand in 1964 there was founded criminal pedophile club "Basel Animal Circle" in Switzerland in the SAME year, founder ist Hubacher, and with Marcel Ospel this "Animal Circle" got it's center in the directorate of Swiss Bank Corporation (Bankverein) which is called UBS AG since 198. Hubacher is also the founder of the resistance organisation P-26 and of the secret service P-27. P-26 was directly under NATO command. P-27 is protecting this Animal Circle from justice by intrigues and maneuvers, boss is Villiger, the boss of UBS AG, also a member of Animal Circle. And it can be admitted that this criminal Villiger with his criminal secret service P-27 is also the mafia boss in Thailand. And the Thai population is only drinking whiskey and not learning English and thus is dependent on translators who come also from mafia groups...].


22:12 Uhr
Ich habe vergessen zu erwähnen: Die Regierung mit den billigen Mädchen an der Seite ist der schweizer Mafia-Boss, der von der pädophilen, schweizer Grossbank UBS AG kommt - er ist die wirkliche Regierung in Thailand und lacht die Thais aus.

[Ergänzung: Genau als die NATO 1964 ihren Sextourismus in Thailand gründete, gründete sich in der Schweiz der kriminelle Pädophilenclub "Basler Tierkreis" im GLEICHEN Jahr 1964, Gründer ist Hubacher, und mit Marcel Ospel bekam der "Basler Tierkreis" sein Zentrum in der Generaldirektion im Bankverein (seit 1998 UBS AG). Hubacher ist auch der Gründer der Widerstandsorganisation P-26 und des Geheimdienst P-27. Die P-26 stand direkt unter NATO-Befehl. Der P-27 schützt den Tierkreis vor der Justiz mit Intrigen und Manövern, Boss ist Villiger, der Boss der UBS AG, der ebenfalls im Tierkreis ist. Und es kann angenommen werden, dass dieser kriminelle Villiger mit seinem kriminellen Geheimdienst P-27 auch der Mafiaboss in Thailand ist. Und die Thai-Bevölkerung trinkt nur Whisky und lernt kein Englisch, sondern ist auch noch von Übersetzern abhängig, die auch aus den Mafia-Gruppen stammen].

========

Die Whisky-Wasserspritz-Disco für das thailändische "Neujahrsfest" und 322 Todesopfer im Jahre 2014:

Wochenblitz online

20.4.2014: 1 Woche Neujahrsfest mit 322 Toten

aus: Wochenblitz online: 322 Todesfälle auf den Strassen über die Songkran-Woche; 20.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/50766-322-todesfaelle-auf-den-strassen-ueber-die-songkran-woche.html#contenttxt

<Bangkok - Es gab 322 Tote und 3.225 Verletzte durch die Folgen von 2.992 Verkehrsunfällen vom vergangenen Freitag bis zum Donnerstag, dem 17. April, den sogenannten sieben gefährlichsten Tagen des Songkrans, sagte Innenminister Charupong Ruangsuwan.

Er leitete den Vorsitz der Verkehrssicherheits-Kampagne in der zentralen Region Thailands, in der es allein 238 Unfälle mit 43 Toten und 299 Verletzten gab.

Trunkenheit am Steuer war die Hauptursache von Unfällen mit 36%, gefolgt von überhöhter Geschwindigkeit mit 24%. In den meisten Unfällen waren Motorräder verwickelt (80%). Pickups waren an 11% beteiligt. Viele Unfälle (32%) traten zwischen 16.00 und 20.00 Uhr auf.

Die Provinz Chiang Mai registrierte die meisten Unfälle mit 116. Dort war die Zahl der Verletzten mit 144 am höchsten. Neun Menschen sind tödlich verunglückt. Nakhon Ratchasima hatte die höchste Zahl der Todesopfer mit 14.

In den Provinzen Chai Nat, Phetchaburi, Ang Thong, Phangnga und Yala gab es keine Todesfälle.>

========

Thailand mordet ohne Ende - ein Schimpfwort ist genug dafür:

Wochenblitz online

Khon Kaen (Nordost-Thailand) 21.4.2014: 1 Schimpfwort und die Ehefrau wird ermordet

aus: Wochenblitz online: Mann schlägt seine Frau tot; 21.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/50796-mann-schlaegt-seine-frau-tot.html#contenttxt

<Khon Kaen - Bereits am 11. April gerieten sich Herr Sombot M. (67 J.) und seine Ehefrau in die Haare. An demjenigen Tag gingen die beiden ein Schattenspiel schauen, wobei sich das Paar heftig stritt.

Fatalerweise verwendete die Ehefrau ein Schimpfwort gegen den Mann, das Sombot zur Weißglut trieb. Zuhause angekommen, griff der Mann zu einer Holzkeule und schlug seine Frau tot. Sie starb letzten Endes aufgrund von mehreren Schlägen gegen ihren Kopf.

Der Mann entsorgte die Leiche in einem nahegelegenen Kanal in seiner Wohnsiedlung des Distrikts Phuwiang in der Provinz Khon Kaen. Am Sonntag, den 20. April konnten die Behörden die Verhaftung von Sombot an einer Pressekonferenz bekannt geben. Die genaueren Umstände seiner Tat, wurden nicht kommuniziert.>

=======

Thailand haut und boxt und schlägt:

Michael Palomino, Portrait
Michael Palomino, logisch-analytische Geschichtsforschung seit 1992

Thailand 21.4.2014: Geschlagene Hunde ohne Ende - einfach so zum Spass

Nach bald 2 Jahren Aufenthalt in Thailand konnte beobachtet werden, dass die Thai-Bevölkerung nicht nur zu ca. 80% Alkoholiker und dass sie nicht nur die Kultur pflegen, dass die Mutter den Vater oder die Mutter die Kinder boxt, sondern die Thais schlagen auch gerne ihre Hunde und lachen dabei sogar, wenn die Hunde jaulen.

Es ist das typische Verhalten von Alkoholikern und drogensüchtigen Alkoholikern in Thailand, ihre Hunde zu schlagen, um das zu tun, was sie immer tun: Etwas zerstören. Mit dem Alkohol und mit den Drogen (Drogendealer für "Touristen") zerstören sie ihr Hirn, und mit der Hand oder mit Gegenständen zerstören sie andere Lebewesen.

Ich habe so etwas Brutales vorher wirklich noch nie gesehen, in ganz Süd-"Amerika" nicht: Hunde in Thailand werden zum Teil mit Holzbrettern oder mit anderen grossen Gegenständen dermassen geschlagen, dass sie am Ende nicht mehr richtig laufen können, also Rippenbruch oder Beckenbruch mit deformiertem Zusammenwachsen oder so. In Süd-"Amerika" werden Hunde von Hunden angegriffen und hinken dann zum Teil ein Leben lang, weil niemand zum Tierarzt geht. Aber in Thailand sind es die Leute, wo die Hunde wohnen, die die Hunde zerschlagen.

Kinder halten den Hund und der Hund macht "Männchen" und die Mutter haut mit dem Brett auf den Hund ein etc. Das ist eine "normale" Szene in Thailand. Und die Thais meinen sicher noch, das sei ihre "Kultur". Die Alkoholiker-Thais und Drogen-Thais lachen sogar noch, wenn der Hund jault. Das heisst: Die Alkohol-Thais und Drogen-Thais haben Spass an der Folter, und das ist nun wirklich geisteskranker Alkoholismus. Übrigens sind nicht nur Hunde Opfer von Folter in Thailand, sondern auch Menschen, z.B. Studenten beim Einweihungsritual, oder Ausländer, die von der kriminellen Thai-Polizei gejagt werden, einfach so zum Spass. Thailand ist ein geisteskranker Alkoholiker-Staat. q.e.d.

Dabei ist dieses Schlägerverhalten der Thais gegen Hunde auch dort zu beobachten, wo eigentlich genügend Geld vorhanden ist, den Hund zu ernähren.

Wenn zu viele Hunde im Haus wohnen, bringen es die Thais leider nicht fertig, die Hunde zu verkaufen, denn organisieren können Alkoholiker ja bekanntlich nicht - oder kaum mehr, weil ihnen ja das Hirn fehlt - in Thailand bei ca. 80% der Bevölkerung. Wenn das Hirn fehlt, dann nützt auch die beste Erziehung nichts, denn am nächsten Tag ist nichts mehr da, was am Tag vorher gelernt wurde - weil der Alkohol das Gedächtnis weggefressen hat. Das haben die "US"-Soldaten 1964 und die Sextouristen ab 1975 den Thais eben verschwiegen, dass der Whisky das Hirn wegfrisst...

========

Es brennen Müllhalden in Thailand:

Wochenblitz online

Nakhon Phanom (Ost-Thailand) 22.4.2014: <Brennende Müllhalde in Nakhon Phanom> - und Fliegenplage im Ort

Nakhon Phanom,
                          brennende Müllhalde mit Bagger und Feuerwehr,
                          22.4.2014
Nakhon Phanom, brennende Müllhalde mit Bagger und Feuerwehr, 22.4.2014

aus: Wochenblitz online; 22.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/50845-brennende-muellhalde-in-nakhon-phanom.html#contenttxt

<Nakhon Phanom - In der Provinz Nakhon Phanom ist eine Müllhalde in Brand geraten. Es wird vermutlich drei bis fünf Tage dauern, bis das Feuer gelöscht werden kann, sagte Danai Sitthiwatcharai, der Bürgermeister der Gemeinde.

Anwohner beklagten, dass der Brand schon Ende letzter Woche ausgebrochen sei. Der Rauch rieche unangenehm, sie würden darunter leiden. Eine 76-Jährige erklärte, dass vermehrt Fliegen auftauchten, die vor der Hitze des Feuers flüchteten.>

========

Wochenblitz online

23.4.2014: Gratis Bus und Bahn fahren für 3 Monate gegen die Armut auf gewissen Strecken

aus: Wochenblitz online: Freie Bahn- und Busfahrten noch bis Ende Juli; 23.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/50866-freie-bahn-und-busfahrten-fuer-weitere-drei-monate.html#contenttxt

<Bangkok - Das Kabinett hat am Dienstag beschlossen, die begrenzten kostenlosen Bahn- und Busverbindungen um drei Monate zu verlängern, damit die Bevölkerung die hohen Lebenshaltungskosten besser bewältigen kann.

Die Freifahrten gelten vom 1. Mai bis 31. Juli, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Sunisa Lertpakawat. Die kostenlosen Busfahrten gelten für einige Linien der Bangkok Mass Transit Authority in der Hauptstadt und bestimmten Zügen der dritten Klasse in alle Regionen des Landes.>

=========

Wochenblitz online

Seebad Bang Saen 24.4.2014: Thailändischer Student ist ein Toilettenspanner - und wird verprügelt und festgenommen

Toilettenspanner-Student im Seebad Bang
                          Saen, 24.4.2014
Toilettenspanner-Student im Seebad Bang Saen, 24.4.2014 [3]

aus: Wochenblitz online: "Toiletten-Spanner" von weiblichem Opfer verprügelt; 24.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/50911-qtoiletten-spannerq-von-weiblichem-opfer-verpruegelt.html#contenttxt

<Bang Saen - Gegen Vormittag wurde die Polizei zu einem Einkaufszentrum in Thailands ältestem Seebad gerufen, wo eine Verkäuferin auf der Damentoilette einen 25-jährigen Studenten verprügelt hatte, der sie über die Absperrwand zur angrenzenden Toilette beim Urinieren beobachtet hatte.

Die Beamten nahmen Herrn Natakarn Skulsongboonsiri, Student einer renommierten Universität in Chonburi, zum Verhör mit auf die Polizeistation, wo der junge Mann geständig zugab, dass es ihn sehr errege, Frauen auf einer Toilette zu beobachten, er seine Neigung in der Vergangenheit allerdings erst zweimal in die Tat umgesetzt habe ... ohne dabei erwischt zu werden. Angeblich habe er sogar schon einmal einen Therapeuten konsultiert, der ihm gewisse Störungen bescheinigt habe.

Die staunenden Beamten wiesen Herrn Natakarn daraufhin, dass es sich unabhängig von den Hintergründen um schamlose Belästigung handele, was immerhin mit einer Gefängnisstrafe von bis zu einem Monat und/oder einer Geldbuße von 1.000 Baht geahndet werden könne.

Der Student erklärte daraufhin, er hoffe, dass man sich möglicherweise auf ein geringes Strafmaß einigen könne, denn immerhin habe er schon eine Tracht Prügel von der Frau bezogen und dies ohne Beschwerde akzeptiert.>

========

Wochenblitz online

25.4.2014: Über 90% der Arbeiter in Thailand sind verschuldet - die Mehrheit merkt, die Konjunktur geht bergab

aus: Wochenblitz online: Fast alle Arbeiter sind verschuldet; 25.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/50962-fast-alle-arbeiter-sind-verschuldet.html#contenttxt

<Bangkok - Eine Untersuchung der Universität der Thailändischen Handelskammer (UTCC) ergab, dass 93,7 Prozent aller thailändischen Arbeiter Schulden haben.

Thanavath Phonvichai von der UTCC sagte, zwischen dem 17. und 21. April seien 1200 Arbeiter befragt worden. Insbesondere diejenigen, die weniger als 15.000 Baht monatlich verdienen, haben Schulden. Diese Gruppe mache 60 Prozent der Schuldner aus, von denen wiederum 50 Prozent Kredite aufnehmen, um Miete und Lebensmittel bezahlen zu können.

Durchschnittlich seien die Haushalte von Arbeitern mit 106.000 Baht verschuldet. Monatlich müssten rund 7400 Baht nur für die Schuldenrückzahlung aufgebracht werden, wobei 80 Prozent der Schuldner damit Schwierigkeiten haben.

Die Schuldenfalle sei bei thailändischen Arbeitern das größte Problem, letztes Jahr stand dies erst an fünfter Stelle. Besorgt sind die Arbeiter ferner über zukünftige Gehälter, steigende Lebenshaltungskosten, Arbeitsplatzverlust und die innenpolitische Krise.

51 Prozent der Arbeiter bemerkten, dass es mit der Konjunktur bergab ginge, 39 Prozent machten sich Sorgen um ihren Job und glaubten, es sei schwieriger geworden, einen neuen Arbeitsplatz zu finden.>

========

Wochenblitz online

25.4.2014: <Thailands Fähren sind sicher >

aus: Wochenblitz online; 25.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/50925-thailands-faehren-sind-sicher.html#contenttxt

<Thailand - Das Marine Department versicherte der Öffentlichkeit, dass es eine Schiffskatastrophe wie in Korea in Thailand höchstwahrscheinlich nicht geben werde. Zum einen seien die Distanzen kürzer, die die Fähren zurücklegen, zum anderen seien die Fähren seetüchtig und würden ständig überprüft.

Das Amt erklärte am 22. April, dass vor allem Touristen nach dem Unglück in Korea keine Befürchtungen haben sollen, wenn sie eine Fähre oder Autofähre benutzen.

Zurzeit werden zwei Autofähren-Routen in Thailand betrieben. Die eine führt von Trat nach Koh Chang, ca. fünf Kilometer, die andere von Surat Thani nach Koh Samui, ca. 25 Kilometer.

Da die Entfernungen kurz seien und immer in einer Geraden gefahren werden, sei das Risiko gering, dass die Fähren auf Felsen auflaufen, hieß es.

Das Marine Department scheint das Fährunglück von Pattaya vergessen zu haben. Im November 2013 sank eine überladene Fähre von Koh Lan aus kommend, dabei starben sechs Passagiere, darunter auch Touristen.

In den Reisehinweisen des deutschen Auswärtigen Amtes heißt es: „Auf Fähren und Ausflugsbooten sind Sicherheits- und Rettungseinrichtungen oftmals mangelhaft; Vorsicht ist angebracht.“ >

========

Wochenblitz online

25.4.2014: <Ausrangierte Fähre geht in Flammen auf> - Kurzschluss bei der Stromzufuhr an einer Pumpe für Altöl

aus: Wochenblitz online; 25.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/50941-ausrangierte-faehre-geht-in-flammen-auf.html#contenttxt

<Phuket - Eine Pumpe mit der das Altöl aus einer ausrangierten Fähre abgesaugt wurde, ist durch einen Kurzschluss in der Stromzufuhr in Brand geraten. Das alte Schiff lag am Hafen in Ao Por vor Anker.

Drei Arbeiter befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls an Bord. Sie konnten sich mit einem Sprung ins Wasser in Sicherheit bringen. Sie wurden von einem Boot aufgenommen.

Oberstleutnant Chatchai Sakdee von der Küstenwache sagte, dass die Fähre sehr Alt gewesen ist und die Männer damit beschäftigt waren, den Stahl zu entfernen und als Schrott zu verkaufen.

Ayana Pathan, Managerin der Firma Andaman Service Co Ltd., der das Schiff gehört, erklärte, obwohl das Feuer im Rumpf des Bootes ausbrach und eine riesige Rauchwolke emporstieg, hatte das Schiff nur geringen Schaden davongetragen.

Die Firma hat durch den Vorfall keine finanziellen nachteile erlitten, da es sich um eine ausrangierte Fähre handelte.>

========

Wochenblitz online

Pattaya 26.4.2014: Wieder kriminelle Ladyboys, die Goldkette von Touristen klauen

aus: Wochenblitz online: Israelischer Tourist von diebischen Ladyboys um Goldkette erleichtert; 26.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/50974-israelischer-tourist-von-diebischen-ladyboys-um-goldkette-erleichtert.html#contenttxt

<Pattaya - Ein 60-jähriger Tourist aus Israel wurde in Süd Pattaya auf die inzwischen allseits bekannte, aufdringliche und dreiste Art von einer Gruppe von Transsexuellen belästigt, bevor sich die Kathoeys Minuten später mit seiner entwendeten Goldkette auf und davonmachten.

Der Vorfall ereignete sich gegen Abend an der Beach Road in Höhe der Soi 5.

Nach Angaben des Herrn Shmuell Haimpour, der sich mit seiner Frau und einigen Freunden auf dem Weg zu einem Restaurant in der Walking Street befand, kreisten ihn die insgesamt vier Transsexuellen von allen Seiten ein und forderten ihn mit den üblichen flapsigen Sprüchen zum Sex auf. Dabei hätten sie auch noch versucht, ihn zu umarmen und zu begrapschen. Weder seine Frau noch seine Freunde hätten die aufdringliche Aktion komisch gefunden. Doch glücklicherweise habe er sich den Annäherungen der nervigen Ladyboys entziehen und den Weg Richtung Seafood Restaurant fortsetzen können.

Nach einem insgesamt gelungenen Abend sei seiner Frau dann im Hotelzimmer aufgefallen, dass er seine 35.000 Baht teure Goldkette ja gar nicht mehr am Hals trage, woraufhin er sofort an die Belästigungen der Transsexuellen denken musste.

Herr Haimpour unterzeichnete seine zu Protokoll gegebene Diebstahlmeldung und musste sich vorerst mit dem Versprechen zufrieden geben, dass die Polizei alles in ihrer Macht stehende tun werde, um die flüchtigen Täter zu fassen.>

========

Die thailändische Regierung lässt im versinkenden Bangkok noch immer eine grosse U-Bahn bauen...

Wochenblitz online

Nonthaburi (Nord-Bangkok) 26.4.2014: Lastwagen mit U-Bahn-Teil bricht grosse Fussgängerbrücke ab

Lastwagen mit
                          U-Bahn-Teil reisst grosse Fussgängerbrücke ab,
                          Bangkok, 26. April 2014
Lastwagen mit U-Bahn-Teil reisst grosse Fussgängerbrücke ab, Bangkok, 26. April 2014 [4]

aus: Wochenblitz online: LKW sorgt für ungewollten Abriss einer Fußgängerüberführung; 26.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/50979-lkw-sorgt-fuer-ungewollten-abriss-einer-fussgaengerueberfuehrung.html#contenttxt

<Nonthaburi - Ein LKW, der ein riesiges Bauteil für eine U-Bahn Baustelle auf einem Hänger transportierte, riss eine komplette Fußgängerüberführung ein, die auf die Straße stürzte und zwei leere parkende Fahrzeuge zertrümmerte. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 21:15 Uhr auf einer Umgehungsstraße in Nonthaburi.

Ein tragendes Betonteil der Überführung brach beim Aufprall auseinander und fiel auf die beiden am Rande parkenden Fahrzeuge, die vollständig zertrümmert wurden. Alle Spuren der Straße waren durch die eingestürzte Überführung für den Rest der Nacht blockiert.

Die Polizei durchsuchte den verlassenen LKW der Export Transport Co Ltd. Der Fahrer hatte nach dem Unfall zu Fuß die Flucht ergriffen.

Arbeiter zertrennten die Überführung in drei Teile, um sie von der Straße transportieren zu können. Der Verkehrsfunk-Radiosender "TrafficPro" teilte auf seiner Facebook-Seite am nächsten Tag gegen 07:00 Uhr morgens mit, dass die Polizei die Umgehungsstraße wieder freigegeben habe.>

========

Michael Palomino, Portrait
Michael Palomino, logisch-analytische Geschichtsforschung seit 1992

27.4.2014: Bangkok im Jahr 2020 auf 0 m wird zum See, weil der Praya-Fluss dann nicht mehr abfliesst

Also wie war das? Bangkok sinkt pro Jahr in Rekordtempo mit 6 cm pro Jahr und ist im Jahr 2020 auch offiziell auf 0 m, wobei heute schon bereits grosse Teile von Bangkok unter 0 m liegen. Da die dummen Kommandanten der Security, der Mafia und der Medien in Thailand diese Gefahr nicht melden wollen, sondern seit 2 Jahren gegen denjenigen hetzen, der diese Wahrheit sagt, seien hier ein paar Meldungen wiedergegeben, die das Verhalten dieser kriminellen Kommandanten, Mafia und Medien darstellen:

April 26, 2014 - 8:52 pm
I can hear every word of this tt radio in my house. Why are they not in sinking Bangkok and make their whiskey party there? 2 pi pud ki now + mai rien. FYradio!


26.4.2014 - 20:52 Uhr
Ich kann jedes Wort der dummen Radioleute in meinem Hause hören. Warum sind die nicht im sinkenden Bangkok und machen dort ihre Whisky-Party? Zwei Jahre lang haben die nun nur Scheisse gelabert und nichts dazugelernt. Fuck You Radio!
April 26, 2014 - 8:56 pm
This tt uitayu is Peru mafia+tamlai pratet tai duai. Taunan pud ki mai rien mai kien mai an mai kid mai hai tsai shuai latsa taunan pud kikiki 2 pi dioni. FY!


26.4.2014 - 20:56 Uhr
Dieses dumme Radio ist von der peruanischen Mafia und sie zerstören Thailand auch damit. Die reden nur Scheiss, lernen nichts dazu, lesen nichts und denken nicht, geben nichts, zahlen nichts, helfen nichts, heilen nicht, sondern reden nur Scheisse Scheisse Scheisse - nun schon 2 Jahre lang. FY!
April 26, 2014 - 9:14 pm
Tug pikotmai uitayu Peru, pom mai mi Stockholm syndrome! FY uitayu Peru!


26.4.2014 - 21:14 Uhr
Alles ist illegal, was dieses peruanische Radio hier macht, und ich habe wirklich kein Stockholm-Syndrom. FY peruanisches Radio!
April 26, 2014 - 9:19 pm
Cleaning the world one should clean this radio away to protect the world from vermine. Se debería fumigar esa radio para liberar el mundo de esos imbéciles.


26.4.2014 - 21:19 Uhr
Wenn man die Welt säubern wollte, dann sollte man dieses Radio wegputzen, um die Welt von diesem Ungeziefer zu schützen. Man müsste ein bisschen fumigieren, um die Welt von diesem Radio und diesem Ungeziefer zu befreien.
April 26, 2014 - 9:34pm
2 pi pud ki tae mai kien 1 e-mail lae mai rien lae mai shuai 1cm. Pen mafia uitayu Peru.


26.4.2014 - 21:34 Uhr
Zwei Jahre haben die nur Scheisse geredet und kein einziges E-Mail geschrieben. Die lernen nichts dazu, und sie haben auch keinen einzigen cm geholfen. So ist das peruanische Mafia-Radio.
April 26, 2014 - 10:01 pm
Now 2 stones are coming - this is Thai security! They really WANT to DESTROY GRUNTEP!


26.4.2014 - 22:01 Uhr
Nun kommen zwei Steine geflogen - das ist die thailändische Security! Die WOLLEN BANGKOK WIRKLICH ZERSTÖREN!
April 26, 2014 - 10:22 pm
Tt uitayu Peru mafia mai tonkan rien: tiang pom pen tiang pom. 2 pi pud ki dioni lae dioni pud nai pean ban 100 m. Uitayu ki Peru tamlai pratet tai 2 pi dioni.


26.4.2014 - 22:22 Uhr
Dieses dumme Mafia-Radio will nicht dazulernen: Mein Bett ist mein Bett. Zwei Jahre reden die nun jur Scheisse, und nun reden sie im 100m entfernten Nachbarshaus. Das peruanische Radio zerstört Thailand, nun schon seit 2 Jahren.
April 26, 2014 - 10:24 pm
I will never understand why Thai commanders are not kicking the criminal Peruvian vermine out of the country. 2 years pud ki now. And Gr sinks 6 cm per year.


26.4.2014 - 22:24 Uhr
Ich werde nie verstaehen, wieso die thailändischen Kommandanten dieses kriminelle, peruanische Ungeziefer nicht aus dem Lande jagt. 2 Jahre reden die nun schon ihren Scheiss. Und Bangkok sinkt pro Jahr 6 cm.
April 26, 2014 - 10:47 pm
There is only 1 solution: kick this crazy radio from Peru mafia out of the country. Pud ki 2 pi! Tug pikotmai! Tug atshakon! Mai tam tae pud ki+kid pen shalat!


26.4.2014 - 22:47 Uhr
Es gibt nur eine Lösung: Dieses kriminelle Radio aus Peru aus dem Land zu jagen. Die reden nun schon 2 Jahre nur ihren Scheiss. Und es ist alles illegal. Es ist alles kriminell, was die tun. Die arbeiten gar nicht, sondern reden nur Scheiss + sie meinen sogar, sie seien intelligent!
April 26, 2014 - 10:53 pm
Radio mafia Peru mai kien 1 email nai 2 pi. Pud ki 2 pi mai mag lae mai jud. Mai mi kon tt mag, lu uiski mai rien!


26.4.2014 - 22:53 Uhr
Diese peruanische Mafia kann in 2 Jahren nicht einmal ein einziges E-Mail schreiben. Sie labern 2 Jahre lang ihren Scheiss, merh machen die nicht, und es hört nie auf. Es gibt keine dümmeren Menschen, und Whisky-Löcher lernen eben nichts dazu!
April 26, 2014 - 11:36 pm
Tt mafia uitayu Peru tamlai Thailand. Kon tai loem hua+tamlai pratet tai kap Gr. Thai commanders mai hen+Gr pai. Mai kien 1 email nai 2 pi! Dek pen shalat mag, rien Internet mag! Dek mi hua kap namsha. Engoha kin samo. Commander+uitayu+mafia pen kap engoha. Prungni uitayu klap ma. Tt uitayu mai rien.


26.4.2014 - 23:36 Uhr
Dieses dumme, peruanische Radio zerstört Thailand. Die Thais verlieren ihren Kopf+dann wird Thailand mit dem sinkenden Bangkok zerstört. Die thailändischen Kommandanten sehen das nicht+Bangkok sinkt. Sie schreiben in 2 Jahren nicht ein einziges E-Mail! Kinder sind sogar intelligenter als die, denn Kinder lernen, wie das Internet geht! Die Kinder haben ihren Kopf behalten und trinken tee. Alkohol frisst das Hirn weg. Die Kommandenaten+das Radio+die Mafia trinken nur Alkohol. Morgen ist das Radio dann wieder da. Dieses dumme Radio lernt nie etwas dazu.
April 26, 2014 - 11:55 pm
I am so sorry: I can hear this Peru radio mafia yet now in the neighbor's house+they will NEVER UNDERSTAND what means a sinking Bangkok. Too much whiskey...


26.4.2014 - 23:55 Uhr
Das tut mir ja wirklich Leid: Ich kann das peruanische Mafia-Radio immer noch im Nachbarshaus hören, +sie werden NIE VERSTEHEN, was ein sinkendes Bangkok bedeutet. Sie haben zu viel Whisky gesoffen...
April 26, 2014 - 0:14 am
Now old mafia [old mafia man and woman] is in the neighbor's house. Thai+Peru mafia will NEVER learn to write emails. I have NO Stockholm syndrome. I NEVER speak with f tt spies.


27.4.2014 - 00:14 Uhr
Nun ist die alte Mafia [alter Mafia-Knacker mit alter Mafia-Knackerin] im Nachbarshaus. Die thailändische und die peruanische Mafia werden NIE lernen, wie man E-Mails schreibt. Ich habe KEIN Stockholm-Syndrom. Mit dummen Spionen spreche ich NICHT.
April 26, 2014 - 0.24 am
These security commanders+Peru mafia radio will NEVER learn that they destroy Thailand when they fight the prophet. Whiskey mai rien. Dek pen shalat mag.


27.4.2014 - 0:24 Uhr
Diese Sicherheits-Kommandanten+das peruanische Mafia-Radio werden NIE dazulernen, dass sie selbst Thailand zerstören, wenn sie den Propheten bekämpfen. Whisky lernt nichts dazu. Und die Kinder sind sogar intelligenter.
April 27, 2014 - 8:17 am
Gr pai 0m 2020 - maenam Praya tam talesap.
Rataban+comander+securiti+mafia+uitayu mai hen kuam jing ni kap maenam Praya? Nai 2020 pen talesap Praya!


27.4.20144 - 8:17 Uhr
Bangkok wird bis 2020 auf 0 m gesunken sein - und dann wird der Praya-Fluss einen See daraus machen.
Regierung+Kommandanten+Security+Radio wollen die Warhheit mit dem Praya-Fluss nicht sehen? Im Jahre 2020 wird es dann den Praya-See geben.
April 27, 2014 - 8:23 pm
Uiski mai kid - boss securiti mai kid - mi 1000 boss securiti nai pratet tai - pratet tai mai kid - Gruntep pai. Up to you.
Namsha kid.


27.4.2014 - 20:23 Uhr
Whisky denkt nicht - also denkt der Security-Boss auch nicht - nun gibt es in Thailand vielleicht 1000 Security-Bosse - also denkt Thailand nicht - und deswegen versinkt Bangkok. Das müssen die selber regeln.
Tee denkt.

========

Thailand macht sich selbst kaputt:

Wochenblitz online

27.4.2014: Wachsende Strandverschmutzungen auf Phuket, weil die Verantwortlichen die Massnahmen gegen gewisse Unternehmen scheuen

aus: Der Wochenblitz online: Umweltverschmutzung auf Phuket nimmt zu; 27.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/51021-umweltverschmutzung-auf-phuket-nimmt-zu.html#contenttxt

<Phuket - Wieder hat sich schwarzes übel reichendes Wasser aus einem Kanal in Bang Tao ins Meer ergossen und zuständige Behörden suchen weiterhin nach Entschuldigungen, nicht das Umweltproblem zu lösen.

Beamte sind offensichtlich nicht entschlossen, gegen die Verursacher, wie Resorts und Restaurants, rechtliche Schritte einzuleiten. Zumindest sind sie sich einig, dass der Einsatz von EM-Bällen (Effektive Mikroorganismen), um das Wasser zu säubern, keine Wirkung erzielte.

Andere Strände, wie in Karon und Kamala, sind ebenso betroffen und leiden unter Umweltverschmutzung. Gemeinderäte bewegen sich nur langsam um auf die wachsende Zerstörung der schönsten Sehenswürdigkeiten von Phuket zu reagieren.

Vor etwa drei Jahren hatte ein deutsches Fernsehteam über die Schmutzwasserableitung in Karon berichtet, aber es hat sich wenig geändert. Am Freitag floss das schwarz gefärbte Wasser aus dem Bang Tao Kanal und breitete sich vor den bekanntesten Resorts aus.

Wenn Behörden nicht anfangen Maßnahmen zu ergreifen, um die Mängel an den Abwasseranlagen zu beheben oder die Verschmutzungsquellen stillzulegen, könnten Phukets goldene Tage des Qualitätstourismus in großer Gefahr sein.

Bürgermeister Ma-Ann Samran aus Cherng Talau hatte am Freitag mitgeteilt, dass von 18 Restaurants in der Nähe des Kanals nur acht eine Lizenz besitzen. Von den insgesamt 16 Resorts waren zwei nicht bei den Behörden angemeldet worden.

Beamte haben mit den Verursachern Treffen arrangiert, um eine Lösung zu finden, und das Ministerium für Umweltschutz wird seine Kontrollen fortsetzen. Auch Phukets Gouverneur Maitree Inthusut hat sich von der Verschmutzung ein Bild gemacht, doch es wird sich in Zukunft wenig ändern.

Testergebnisse über den Verschmutzungsgrad an den Stränden von Phuket, wo Touristen schwimmen gehen, werden nicht veröffentlicht.>

========

Thailand klaut und klaut:

Wochenblitz online

Pattaya 28.4.2014: Thai-Jugendliche überfallen Discogänger auf dem Motorrad auf der Autobahn

aus: Wochenblitz online: 7-Eleven Mitarbeiter überfallen und ausgeraubt; 28.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/51046-7-eleven-mitarbeiter-ueberfallen-und-ausgeraubt.html#contenttxt

<Pattaya - Ein 18-jähriger 7-Eleven Mitarbeiter stürzte aus Schreck mit seinem Motorrad auf die Sukhumvit Road als der Beifahrer eines vorbeiziehenden Motorrads mit einer Schusswaffe auf seinen Kopf zielte. Nach dem Sturz übernahm der bewaffnete Jugendliche das Motorrad und flüchtete mit seinem Komplizen Richtung Jomtien.

Sanitäter kümmerten sich um die Wunden des verunglückten Herrn Natt, während dieser der Polizei berichtete, dass er sich mit Freunden nach Feierabend im Echo Pub getroffen habe und sich für die Fahrt dorthin extra das Motorrad seines Vaters ausgeliehen habe.

Nach ein paar lustigen Stunden habe er sich kurz nach Mitternacht von seinen Freunden verabschiedet. Dabei sei ihm aufgefallen, dass ihm zwei dickliche Jugendliche aus dem Pub gefolgt seien. Allerdings habe er sich nichts dabei gedacht und sich auf den Heimweg gemacht. Doch dann sei er auf der Sukhumvit Road von einem Motorrad eingeholt worden, dessen Beifahrer mit einer Pistole auf seinen Kopf zielte und habe sofort die beiden dicken Teenager wiedererkannt. Dabei sei er vor Schreck ins Straucheln geraten und mit dem Motorrad gestürzt. Als das andere Motorrad vor ihm hielt, sei der Beifahrer angesprungen und habe sich sofort seine Honda Wave geschnappt, um dann mit seinem Komplizen Richtung Jomtien zu flüchten.

Herr Natt erklärte der Polizei, dass er nun in einer verzweifelten Lage sei, weil sein Vater das Motorrad brauche, um zur Arbeit zu kommen.

Die Polizei erklärte, sie werde nach der Maschine suchen, habe aber wenig Hoffnung die Täter zu finden, da sich keine Sicherheitskamera auf diesem Teil der Strecke befinde und niemand das Kennzeichen der beiden Ganoven gesehen habe.>

========

Michael Palomino, Portrait
Michael Palomino, logisch-analytische Geschichtsforschung seit 1992

30.4.2014: Die Kommandeure in Thailand lassen Bangkok absichtlich versinken - ein Fluss kann nicht aufwärts fliessen, wenn die Stadt unter 0 m sinkt

Es sei hier nochmals wiedergegeben, wo der Knackpunkt in Thailand in Sachen Bangkok liegt: Da ist ein grosser Fluss, und das Gehirn der Kommandeure ist scheinbar in der Whiskyflasche. Deswegen merken die immer noch nicht, um was es geht (Evakuierung von 9 Millionen Menschen auf sicheren Grund, um den übermässigen Grundwasserverbrauch und das Absinken von Bangkok zu stoppen). Aber die Kommandeure in Thailand machen etwas anderes: Sie diskutieren weiter über ihre Sexprobleme mit dem entlischen Wort "Fack" und lassen dabei Bangkok absichtlich versinken. Tja, 50 Jahre Whisky-Alkoholismus haben ihren Preis:

April 27, 2014 - 3:56 pm
I know a place under 0m near the sea, but there is no river (Chilca in Peru). But Bangkok has a big river. Under 0m this will be a big lake. Up to Thailand


27.4.2014 - 15:56 Uhr
Ich weiss da einen Ort, der nahe am Meer unter 0m ist, aber dort ist kein Fluss (Chilca in Peru). Aber Bangkok hat einen grossen Fluss. Und wenn das Gebiet unter 0m sinkt, dann gibt das dort einen grossen See. Thailand ist dafür selbst verantwortlich.
April 27, 2014 - 7:55 pm
Tt uitayu mai tonkan rien: pom mai pud kap spy lae mai pud kap sat uitayu.


27.4.2014 - 19:55 Uhr
Das dumme Radio will nichts dazulernen: Ich spreche sicher nicht mit Spionen, und mit Radio-Tieren auch nicht.
April 27, 2014 - 11:59 pm
I have never seen a river going up the hill. Thai uiski commanders+security+mafia+ttradio want new water laws? Latsa mai dai. Green tea makes intelligent!


27.4.2014 - 23:59 Uhr
Ich habe nie einen Fluss den Berg hinauf fliessen sehen. Die thailändischen Whisky-Kommandeure + Security + Mafia + Dumm-Radio wollen neue Gesetze für Wasser schaffen? Man sieht, denen kann man nicht helfen. Grüntee macht intelligent!
April 28, 2014 - 10:27 am
Mafia is speaking in the neighbor's house about fafafa 1 hour again NEVER LEARNING ANYTHING. Whiskey cannot learn and Bangkok is sinking...


28.4.2014 - 10:27 Uhr
Die Mafia spricht im Nachbarshaus wieder über Fafafa, schon 1 Stunde lang, und SIE LERNEN EINFACH NICHTS DAZU. Whisky lernt eben nichts dazu, und Bangkok versinkt...
April 29, 2014 - 1:18 am
Praya river cannot flow upwards. But ttmafia+uitayu+commanders don't take the river earnest. The brain is in the whiskey bottle. In 5 years will be a lake. Ttt!


29.4.2014 - 1:18 Uhr
Der Praya-Fluss kann eben nicht aufwärts fliessen. Aber die dumme Mafia+Radio+Kommandeure nehmen den Fluss nicht ernst. Das Gehirn ist bei denen in der Whiskyflasche. In 5 Jahren wird dort ein See sein. So dumm sind diese Thais!
April 29, 2014 - 4:59 pm
This night German Nazi whiskey brains were in the neighbor's house of the "security". They just don't want to learn what is important in life. Uiski mai rien.


29.4.2014 - 16:59 Uhr
Diese Nacht waren Deutsche Whisky-Nazis im Nachbarhaus bei der "Security". Sie wollen einfach nichts dazulernen, was im Leben wichtig ist. Whisky lernt eben nichts dazu.
April 29, 2014 - 7:25 pm
It's clear that the commanders of Thailand are destroying Thailand letting Bangkok sinking. Police-security-mafia-radio+government leaders destroy Thailand.


29.4.2014 - 19:25 Uhr
Es ist klar, dass die Kommandeure von Thailand dieses Thailand selbst zerstören, indem sie Bangkok versinken lassen. Die Polizeiführer, Security-Führer, Mafiaführer, Radiochefs und Regierungschefs zerstören Thailand.
April 30, 2014 - 8:27 am
The commanders tamlai pratet tai. Mai shuai Gr.


30.4.2014 - 8:27 Uhr
Die Kommandeure zerstören Thailand. Sie helfen Bangkok nicht.
April 30, 2014 - 8:37 am
The commanders only drink - and Bangkok will sink.

Tt commanders are from police+ security+ government+ mafia+ radio+ TV. They will never learn. Uiski mai kid.


30.4.2014 - 8:37 Uhr
Die Kommandeure saufen nur - und Bangkok wird absaufen.

Diese dummen Kommandeure sind von der Polizei, von der Security, von der Regierung, von der Mafia, vom Radio und vom Fernsehen. Die werden nie etwas dazulernen. Whisky denkt nicht.

========

Illegale Kambodschaner auf einem Pickup...

Wochenblitz online

30.4.2014: <Sieben Tote und sechs Verletzte bei Unfall nach Verfolgungsjagd> - illegale Kambodschaner auf einem Pickup transportiert und dann bei einer Polizeikontrolle die Flucht ergriffen

aus: Wochenblitz online:
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/51121-sieben-tote-und-sechs-verletzte-bei-unfall-nach-verfolgungsjagd.html#contenttxt

<Chonburi - Gegen Vormittag kam es zu einer Verfolgungsjagd auf dem Highway 344 in Höhe des Distriktes Nongyai, als ein mit Personen voll beladener Pickup vor einem Checkpoint mit quietschenden Reifen auf die Gegenspur wechselte und die Flucht ergriff. Da der Fahrer des Pickups trotz mehrerer Warnschüsse nicht daran dachte anzuhalten, feuerten die hinterher jagenden Beamten auf die Reifen des Fahrzeugs, woraufhin der Wagen von der Straße abkam, eine Böschung hinabstürzte und sich dabei mehrfach überschlug. Fünf Männer und zwei Frauen kamen ums Leben, sechs weitere Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

Bei den verstorbenen und verletzten Personen handelte es sich ausschließlich um Kambodschaner, die man ohne Papiere illegal ins Land geschleust und in einer alten leerstehenden Halle in Chonburi untergebracht hatte. Eine der leichter verletzten Personen berichtete den Beamten, sie seien gegen Zahlung einer sehr hohen Gebühr nach Thailand gebracht worden, wo sie angeblich Papiere und Arbeitsgenehmigungen erhalten sollten. Heute sei der Tag gewesen, an dem sie zu ihren neuen Arbeitsplätzen und Unterkünften auf einer Großbaustelle in Rayong gebracht werden sollten, doch an dem Checkpoint sei der thailändische Fahrer scheinbar in Panik geraten.

Sanitäter bargen die Leichen und brachten die verletzten Kambodschaner ins Chonburi Hospital, während die Polizei nach dem thailändischen Fahrer des Pickups fahndet. Spuren deuten darauf hin, dass der Mann sich stark blutend aus dem Wagen schleppte und trotz Verletzungen zu Fuß die Flucht ergriff.

Die Ermittler sind zuversichtlich, den Fahrer und seine Auftraggeber schon bald verhaften zu können.>

========

Michael Palomino, Portrait
Michael Palomino, logisch-analytische Geschichtsforschung seit 1992

Pattaya 1.5.2014: Das Propaganda-Radio - das Sexproblem-Radio - die Alkoholiker-Kommandanten in Thailand wissen nicht, was wichtig ist und was nicht

Während das thailändische Propaganda-Radio sich schon lange zum Sexproblem-Radio entwickelt hat, meinen die zum Teil peruanischen Reporter und Reporterinnen dieses Radios, diese Erfindung eines Sexproblem-Radios mit der nun 2 Jahre langen politischen Verfolgung des Autors (kriminelle Peruaner wahrscheinlich im Auftrag der kriminellen Geheimdienste P-27 und MI6) sei eine "Entwicklung" und sind noch stolz auf ihre Diskussionen - während gleichzeitig Bangkok immer mehr versinkt: Die Akoholiker-Kommandanten in Thailand lassen Bangkok versinken, und die Mafia und die Geheimdienste der Welt EBENSO - weil das eben alles ALKOHOLIKER sind. Hier sind die Details von SMS-Botschaften:

April 30, 2014 - 11:05 pm
For saving Bangkok every day should go 5,000-10,000. What is doing the radio? Loosing money+speaking shit about sex problems! I never saw a more crazy country!


30.4.2014 - 23:05 Uhr
Um Bangkok zu retten, müssten pro Tag 5000-10.000 Einwohner die Stadt verlassen. Aber was passiert? Es wird Geld und Zeit mit Sexproblemen verschleudert! Ich habe nie ein verrückteres Land gesehen!
April 30, 2014 - 12:28 am
Now there is no Internet 4 hours already. Good Thailand.


30.4.2014 - 12:28 Uhr
Nun bleibt das Internet schon 4 Stunden lang weg. Gutes Thailand.
April 30, 2014 - 12:41 am
Crazy Peru mafia radio next to my home is not stopping it's propaganda. Uiski mai kid. Mai kien email duai. Ttuitayu mai rien 2 pi kien email. Tankaya mai rien.


30.4.2014 - 12:41 Uhr
Dieses geisteskranke Peru-Mafia-Radio neben meinem Haus hört nicht auf mit seiner Propaganda. Whisky denkt eben nicht. Sie schreiben auch kein E-Mail. Dieses geisteskranke Radio hat nun 2 Jahre lang nichts gelernt. E-Mail schreiben sie auch nicht. Abfall lernt eben nicht.
April 30, 2014 - 9:41 pm
There is a crazy radio woman never solving her sex problems - she really should go to a hospital with their sex problems. She cannot write any email either - tt!


30.4.2014 - 21:41 Uhr
Da ist die geisteskranke Radiofrau, die nie ihre Sexprobleme löst - die sollte wirklich in ein Spital, um ihre Sexprobleme zu behandeln. Sie kann auch keine E-Mails schreiben - geisteskrank!
April 30, 2014 - 10:04 pm
O! The mafia spies are discussing their sex problems 1 hour now. Thailand is really a big sex problem. Crazy and loosing money every day and Bangkok sinks. TtTh.


30.4.2014 - 22:04 Uhr
Oh! Die Mafia-Spione diskutieren nun ihre Sexprobleme schon 1 ganze STunde lang. Thailand ist scheinbar selbst ein einziges, grosses Sexproblem. Geisteskrank verlieren sie jeden Tag ihr Geld und Bangkok sinkt. Geisteskrankes Thailand.
April 30, 2014 - 10:13 pm
Uitayu pud ki 2 pi+mai kien 1 email - I never saw a more stupid radio in my life! And the Thai commanders let sink Bangkok. I never saw a more crazy country.


30.4.2014 - 22:13 Uhr
Das Radio hat nun 2 Jahre lang nur Scheiss geredet+und noch nie ein einziges E-Mail geschrieben - ich habe in meinem ganzen Leben noch nie ein dümmeres Radio gesehen! Und die Kommandanten von Thailand lassen Bangkok untergehen. Ich habe noch nie ein verrückteres Land gesehen.
April 30, 2014 - 10:28 pm
Mafia+radio+commanders destroy Bangkok + go on with beer+whiskey! Up to them, in 2020 Bangkok is a lake. A river cannot go up the hill! Green tea is intelligent.


30.4.2014 - 22:28 Uhr
Die Mafia+das Radio+die Kommandanten zerstören Bangkok + sie saufen einfach weiter Bier und Whisky! Das ist denen überlassen. Im Jahr 2020 wird Bangkok dann zu einem See. Denn ein Fluss kann nicht aufwärts fliessen! Grüntee würde intelligent machen.
April 30, 2014 - 10:39 pm
O! Now the radio-mafia-security gang is discussing 2 hours about sex problems and mai hai mai shuai mai tsai mai latsa tae kid: pen shalat pud ki. Tt mai kid!


30.4.2014 - 22:39 Uhr
Oh! Nun diskutiert die Radio-Mafia-Security-Bande schon 2 Stunden über Sexprobleme und sie geben nichts, helfen nicht, zahlen nichts, und heilen nirgendwo, sondern sie denken noch dabei, sie seien ingelligent, indem sie Scheisse reden. Die Verrückten können nicht denken!
April 30, 2014 - 10:50 pm
The Thai commanders+propaganda radio destroy Thailand. And the mafia radio from Peru is not changing. Well, this is really a Peruvian mafia sex problem radio.


30.4.2014 - 22:50 Uhr
Die thailändischen Kommandanten+das Propagandaradio zerstören Thailand. Und das Mafia-Radio aus Peru ändert sich nicht. Nun, scheinbar ist das wirklich ein peruanisches Sexproblem-Radio.
May 1, 2014 - 10:17 am
Alcoholics with beer+whiskey never know what is important. Thai commanders+propaganda are laughing at sinking Bangkok - in 2020 a lake. On the ship of Titanic was the same alcoholism+then the end came very fast. But Thais never read+don't know what is Titanic. They even don't know how the Internet goes...


1.5.2014 - 10:17 Uhr
Alkoholiker, die nur Bier und Whisky saufen, wissen nicht mehr, was wichtig ist und was nicht. Die thailändischen Kommandanten und Propagandaleute lachen sogar über das sinkende Bangkok - im Jahre 2020 ist dort ein See. Auf dem Schiff Titanic war die Situation mit Alkoholismus genau gleich+dann kam das Ende ziemlich schnell. Aber die Thais lesen ja nie+wissen nicht einmal, wie das Internet funktioniert...

========

Michael Palomino, Portrait
Michael Palomino, logisch-analytische Geschichtsforschung seit 1992

1.5.2014: Der Bericht über das absichlich versinkende Bangkok an die Welt

E-Mail vom 1.5.2014 - 11:44 Uhr

<Report for everybody

Michael Palomino
Logic analytic historiography since 1992

THE ABSOLUTE CRIME IN THAILAND: AUTHORITIES LET DELIBERATELY SINK BANGKOK GOING ON WITH BEER AND WHISKEY AND PEEPING

Ladies and Gentlemen,

I am 2 years in Thailand now. I wanted to see a good Thailand, but what I see is a disaster.

-- Bangkok is sinking, big parts are under 0 m over sea level already and in 2020 Bangkok will be also officially reach 0 m and it will sink everywhere under 0m without end

-- this sinking process comes from overuse of ground water and then the clay layer on the ground water is sinking with the ground water level, and the sinking rate of Bangkok is 6 cm per year, this is world record

-- during the rainy season big parts of eastern Thailand are even flooded for months already deliberately thus Bangkok will not be flooded - therefore there is also no big investment in the countryside

-- since over 1 year I am warning from this sinking process in Bangkok on web sites

stating that a big part of the population of Bangkok has to be spread on safe grounds

thus that the ground water consumption in Bangkok would be reduced so the sinking process could be halted, but Thai authorities are only laughing (police, security, media, governments, secret services, mafia groups and their commanders) because Thai authorities are not working with reading and learning (I live next to a security center since 2 months in Thailand, I see what they are doing!) but Thai authorities (police, security, governments, media, secret services, mafia groups and their commanders) are only working with beer and whiskey and peeping and making festivals with it!

-- and I was also making versions in Thai (google translate) and even giving the printed version to several locations, but there was no real effect! There was not one e-mail coming back to me from a Thai authority whereas the e-mail is indicated on the graphic!

-- thus the Thai authorities are only laughing when somebody is translating the heavy news about Bangkok from outside and they are just going on with beer, whiskey and peeping never learning anything, the old Thai commanders (over 50) even don't know to handle the Internet or computers, and the police or security centers have no Internet for their staff members but money for beer+whiskey they always have

-- so the situation in Thailand is like on Titanic: responsibles are alcoholics only laughing at the dangers - on Titanic the dangers were the icebergs, with Bangkok the dangers are the big Praya River and the sea (30 km distance with the mouth of Praya River) which will form a big lake when Bangkok is under 0m because a river cannot flow up the hill

-- Thai authorities are going on with beer, whiskey and peeping  as they are doing since 1964 when NATO was installing it's "restroom" in Thailand for Vietnam War creating sex tourism first with soldiers and after 1975 with any other kind of tourist men...

-- so the Thai authorities (police, security, media, governments) are letting sink Bangkok DELIBERATELY, and this big crime should really be reported

-- not only that, but Thai authorities are even building a big tube system into the sinking clay layer now indicating that this would be a "progress" - and about sinking Bangkok which will reach 0m in 2020 is NEVER PUBLISHED ANY NEWS!!!

-- they let it sink Bangkok because alcoholics are mixing the priorities, and in this case they are not taking waters earnest. There is just no geography, nature nor physics in the normal school system. For them a river and the sea has no value but some fishes - well, they will be fishes at the end... - and they have a lake of beer and whiskey in their heads not being cured from their alcoholism!

Report this crime of deliberately sinking Bangkok

You can spread this little report everywhere thus the world knows why a town is sinking. Pressure against this beer-whiskey-peeping-Thailand has to come from outside as it seems. In China there are 50 towns in the same situation, but Bangkok with 6 cm per year is the worst case.

Peeping is a popular sport in Thailand and makes the authorities mad and mentally ill - because porn and youth magazines are missing - there are even reported cases from criminal Thais peeping others:

Pattaya June 5, 2013: A peeper ladyboy filming a tourist couple having sex on the beach - and Thai police is hindering the tourists to pursue the criminal peeper ladyboy but the tourist couple is detained
from: Wochenblitz online: Ladyboy filmt Touristen beim Sex am Strand; June 5,2013;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/39627-ladyboy-filmt-touristen-beim-sex-am-strand.html#contenttxt


Thais falling through roofs peeping a friend with his girlfriend

June 2013 appr.: Thai peeper falling through the roof during peeping a friend with a girlfriend
from: Wochenblitz online: Polizei erwischt deutsch-thailändischen "Spanner" mit Marihuana; June 2013 appr.


or being detected in public toilets of baths
Toilet peeper being beaten up by the victim
from: Wochenblitz online: "Toiletten-Spanner" von weiblichem Opfer verprügelt; 24.4.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/50911-qtoiletten-spannerq-von-weiblichem-opfer-verpruegelt.html#contenttxt

- being a student - because porn and youth magazines are missing... -

Thai authorities without any responsibility
Thus Thai authorities are not more than that - responsibility they never learn... Only pressure from outside can have an effect in this alcoholic case of Thailand with deliberately sinking Bangkok where the authorities are only laughing...

Kind regards,
Michael Palomino
Logic analytic historiography since 1992
Facebook: Michael Palomino Ale
History: http://www.hist-chron.com
Sociology, medicine, energy: http://www.med-etc.com
South "America": http://www.am-sur.com>

========

In Thailand sinken die Boote und Fähren reihenweise...

Wochenblitz online

Pattaya 2.5.2014: Speedboat kentert wegen einer "hohen Welle"

aus: Wochenblitz online: Speed-Boot gesunken ... Passagiere gerettet; 2.5.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/51160-speed-boot-gesunken--passagiere-gerettet.html#contenttxt

<Pattaya - Gegen Nachmittag sauste ein Speed-Boot weniger als 4 Kilometer vor dem Bali Hai Pier in eine hohe Welle und kenterte. Die Passagiere, ein 50-jähriger Krankenhausdirektor aus Sattahip und dessen Freunde, hatten großes Glück und konnten von einem zufälligerweise vorbeikommenden Speed-Boot übernommen werden, bevor das von ihnen gemietete Boot sank.

Der Vorfall ereignete sich gegen etwa 14:00 Uhr, als sich Herr Ramet und seine Freunde mit der von ihnen gemieteten „Song Pi Nong“ auf dem Weg zu einem Besuch der Insel Larn befanden.

Laut Herrn Ramet klatschte plötzlich eine riesige Menge Wasser über die Seitenwand auf die Passagiere, während das Boot gefährlich zu schwanken begann und die Leute über den Boden purzelten. Das Boot geriet in Schlagseite und begann schließlich zu sinken, als sich glücklicherweise ein leeres Speed-Boot mit dem Namen „Nong Jane 7“ näherte und die kleine Gruppe plus den Kapitän der „Song Pi Nong“ an Bord nahm.

Herr Ramet erklärte später vor der Polizei, ihm sei nichts ungewöhnliches an der Fahrweise des Kapitäns der „Song Pi Nong“ aufgefallen und er vermute, dass es sich bei dem Unfall eher um einen unglücklichen Zufall handele.

Die Wasserschutz Polizei sieht das nicht ganz so optimistisch und will auf jeden Fall das gesunkene Schiff nach der Bergung einer gründlichen Untersuchung unterziehen, um zu prüfen, ob das Boot vor dem Vorfall voll funktionsfähig war.>

========

Thailand tötet und tötet ohne Ende...

Wochenblitz online

Pattaya 3.5.2014: Mord mit 15 Schüssen: Motorradfahrer erschiesst Pickup-Fahrer

aus: Wochenblitz online: Junger Pickup-Fahrer mit 15 Schüssen in Village getötet; 3.5.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/51223-junger-pickup-fahrer-mit-15-schuessen-in-village-getoetet.html#contenttxt

<Pattaya - Gegen 21:30 Uhr wurden die Ermittler der Polizeistation Nongprue zu einem Wohnviertel an der Soi Nern Plub Wan gerufen, um den Mord an einem Pickup-Fahrer zu untersuchen, der von einem Motorradfahrer bei einem Streit mit 15 Schüssen getötet wurde.

Sanitäter zogen den blutüberströmten Leichnam des 20-jährigen Herrn Prawit Tohsamun zur Untersuchung aus dem Pickup und entdeckten Einschüsse in Kopf, Oberkörper und Beinen. Beamte der Spurensicherung stellten Patronenhülsen rund um den Wagen sicher.

Fest steht bisher nur, dass Herr Prawit in das Village in der Soi Nern Plub Wan fuhr, um einen Freund zu besuchen. Als er vor dessen Haus parkte, hielten drei Motorräder mit insgesamt sechs Personen neben dem Pickup. Nach Angaben von Nachbarn gerieten die Motorradfahrer sofort mit dem Pickupfahrer aneinander, sodass sich ein lautstarker Streit entwickelte. Plötzlich zückte einer der Biker eine Schusswaffe und feuerte das gesamte Magazin auf den im Wagen sitzenden Mann ab.

Danach flüchteten die Männer auf ihren Motorrädern.

Die Polizei vermutet, dass Herr Prawit möglicherweise in Drogengeschäfte oder andere kriminellen Aktivitäten verwickelt war und die Männer ihm entweder unauffällig gefolgt waren oder ihm in der Nähe des Hauses aufgelauert hatten.

Nach Angaben des leitenden Ermittlers laufen die Untersuchungen auf Hochtouren. Dabei suche man vor allem dringend nach Hinweisen auf eines der Kennzeichen der Motorräder, mit denen die Täter die Flucht ergriffen.>

========

Wochenblitz online

Pattaya 4.5.2014: Polizeivolontär besoffen am Seeufer ertrunken, weil er angeln wollte

aus: Wochenblitz online: Alkoholisierter Polizeivolontär ertrinkt beim Angeln; 4.5.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/51257-alkoholisierter-polizeivolontaer-ertrinkt-beim-angeln.html#contenttxt

<Pattaya - Am frühen Abend wurden Polizei und Rettungsdienst zum Maprachaun See in Ost Pattaya gerufen, wo ein 34-jähriger Polizeivolontär, der einen Angelausflug mit Freunden unternommen hatte, vermisst wurde.

Rettungstaucher mussten sich durch Heerscharen von Schaulustigen kämpfen, um an der entsprechenden Stelle, wo Herr Chawatchai zuletzt gesehen wurde, das Wasser absuchen zu können. Nach einer etwa 30-minütigen Suche in dem über 10 Meter tiefen See stießen die drei Taucher auf den leblosen Körper des vermissten Mannes und zogen den Leichnam an Land.

Bei einem Gespräch mit der Polizei erklärten die beiden stark betrunkenen Freunde des Opfers, sie seien am Morgen zum Angeln an den See gefahren und hätten dort den ganzen Tag getrunken. Am Abend habe sich Herr Chawatchai zu Fuß zu einem nahegelegenen Steg aufgemacht, wo er sich bessere Fangmöglichkeiten erhoffte. Einige Minuten später hätten sie seine Hilferufe gehört, die dann abrupt verstummt seien. Als sie den Steg erreichten, wo er angeln wollte, sei er schon verschwunden gewesen.

Die Polizei geht davon aus, dass Herr Chawatchai aufgrund seines alkoholisierten Zustandes möglicherweise von dem Steg ins Wasser stürzte und einen Herzanfall erlitt. Ob der 34-Jährige schwimmen konnte, ist bisher nicht bekannt.

Die Polizei ließ den Leichnam ins Banglamung Hospital bringen, wo die Todesursache bei einer Obduktion festgestellt werden soll.>

========

Thailand tötet und tötet ohne Ende...

Wochenblitz online

Kanchanaburi (West-Thailand) 5.5.2014: Rafting ohne Schwimmweste: 4 tote Touristinnen im Nationalpark

aus: Wochenblitz online: Vier Touristinnen ertrunken; 5.5.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/51307-vier-touristinnen-ertrunken.html#contenttxt

<Kanchanaburi - In Kanchanaburi ertranken am 4. Mai vier Touristen aus Bangkok, als sie eine Raftingtour auf einem Fluss im Lam-Klong-Ngu-Nationalpark machten.

Augenzeugen sagten, dass keine der Frauen eine Schwimmweste trug. Sie gingen vormittags an einer Stelle des Flusses über Bord, die wegen Strudeln und starken Strömungen berüchtigt ist. Erst am späten Abend konnten Taucher alle Leichen bergen.

Rafting ist in dem Gebiet nur im März und April erlaubt. Weshalb es den Frauen möglich war, im Mai eine Flussfahrt zu machen, soll geprüft werden.>

========

Thailand setzt weiter Babys aus - dieses Mal wurde es sogar gefilmt...

Wochenblitz online

7.5.2014: Baby in Bangkok im Gang einer Damentoilette ausgesetzt und gefilmt

aus: Wochenblitz online: Teenie-Mutter setzt Ihr Baby vor laufender Kamera aus; 7.5.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/51363-teenie-mutter-setzt-ihr-baby-vor-laufender-kamera-aus.html#contenttxt

<Bangkok - Die Polizei fahndet nach einer Mutter im Teenageralter, die von einer Sicherheitskamera dabei gefilmt wurde, wie sie ihre nicht mal zwei Wochen alte Tochter in einer Damentoilette des Sanamchan Hospitals in Nakhon Pathom (Bangkok Metropolitan Region) aussetzte.

Das in ein Handtuch eingewickelte und in einer Papiertüte liegende Neugeborene wurde vom Hausmeister gefunden, als dieser durch Zufall an der Damentoilette der Abteilung für Allgemeinmedizin vorbeikam und laute Baby-Schreie aus dem Inneren hörte. Neben dem Kind lagen ein leeres Milchfläschchen, ein Buddha-Bildnis und eine handgeschriebene Notiz, auf der folgendes zu lesen war: "Das Baby wurde am 24. April um 09:29 Uhr geboren. Bitte behandeln sie die Augen".

Nach Angaben der Oberschwester war das Kind hungrig und müde. Seine Augen waren entzündet und die Nabelschnur war noch nicht abgetrennt worden.

Bei einer Überprüfung der Aufnahmen der Sicherheitskamera auf dem Gang vor der Toilette entdeckten die Ermittler der Metropolitan Police eine Teenie-Frau, die mit exakt derselben Papiertasche, in der das Kind gefunden wurde, Richtung Damentoilette geht. Sieben Minuten später sieht man, wie das Mädchen ohne Tasche in die andere Richtung zum Aufzug geht.

Das Neugeborene wird vorerst im Krankenhaus behandelt und danach an das Prachabodi Center, eine Schutzeinrichtung für Frauen und Kinder, übergeben.>

========

Thailands Rassismus gegen Ausländer - nun wird begonnen, die Grenzen gegen Visa-Treue dicht zu machen...

Wochenblitz online

12.5.2014: Neue Aktion gegen Ausländer: Visa-Willkür mit Visa-Runs, die an der Grenze stoppen

aus: Wochenblitz online: Weitere Visa Einschränkungen; 12.5.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/51559-weitere-visa-einschraenkungen.html#contenttxt

<Bangkok - Seit dem 10. Mai sind härtere Visabeschränkungen in Kraft getreten. Bisweilen kann man nur noch ein Mal mit einem "Visa on Arrival" einreisen. Danach ist nur noch eine Einreise mit einem offiziellen Visa von einem Konsulat im Ausland möglich.

Im moment kann eine Einreise bei Verdacht eines "Visa-Runs" verweigert werden. Dies liegt am Ermessen des bearbeitenden Beamten. Ab dem 12. August 2014 wird diese Regelung strikt durchgesetzt.

Es gibt bereits Berichte über an der Grenze zu Thailand gestrandete "Touristen", denen die Einreise verweigert wurde.>

========

Bombenanschläge haben logische Warnungen zur Folge:

Wochenblitz online

12.5.2014: 50 Länder warnen vor Bangkok

aus: Wochenblitz online: 50 Länder warnen ihre Staatsbürger vor Reisen nach Bangkok; 12.5.2014;
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/51534-50-laender-warnen-ihre-staatsbuerger-vor-reisen-nach-bangkok.html#contenttxt

<Bangkok - Der Staatssekretär des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten des Königreichs Thailand gab bekannt, dass inzwischen weltweit 50 Länder ihre Staatsangehörigen aufgrund der anhaltenden politischen Konflikte im Königreich vor Reisen nach Bangkok gewarnt hätten.

Bei den 50 Ländern handele es sich um Kanada, die USA, Mexiko, Brasilien, Großbritannien, Irland, Frankreich, Schweden, Deutschland, Österreich, Spanien, Griechenland, Portugal, Belgien, Luxemburg, die Niederlande, Dänemark, Litauen, Norwegen, Rumänien, Finnland, Ungarn, Italien, die Schweiz, die Slowakei, Russland, Kasachstan, Polen, Tschechien, Türkei, Israel, die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman, Qatar, Saudi-Arabien, Iran, Japan, China, Taiwan, Hong Kong, Südkorea, Indien, Australien, Neuseeland, Indoensien, Malaysia, Singapur, die Philippinen, Vietnam und Laos.

Darüber hinaus haben einige Länder — unter anderen die USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich und Italien — auch Warnungen für Reisen in die Nordregion des Landes ausgegeben. Als Grund dafür wurden das Bebens der Stufe 6,3 vom Donnerstag den 8. Mai und die tags darauf erfolgten Nachbeben angegeben.

Staatssekretär Theerakun Niyom erklärte, dass die Besucherzahlen aus einigen Ländern inzwischen auch drastisch zurückgegangen seien. Am schlimmsten treffe dies auf die ansonsten so zahlreichen Reisegruppen aus China zu. Ihre Zahl habe sich im Laufe des Jahres um fast 50% reduziert.>


<<       >>





Fotoquellen

[1]
Samut Prakan, Müllhalde brennt, 9.4.2014:
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/50389-samut-prakan-praksa-muellhalde-brennt-wieder.html#contenttxt

[2] brennende Müllhalde in Thailand in Nakhon Phanom, 22.4.2014:

http://www.wochenblitz.com/nachrichten/50845-brennende-muellhalde-in-nakhon-phanom.html#contenttxt

[3] Thailändischer Toilettenspanner-Student im Seebad Bang Saen, 24.4.2014:
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/50911-qtoiletten-spannerq-von-weiblichem-opfer-verpruegelt.html#contenttxt

[4] Lastwagen mit U-Bahn-Teil reisst grosse Fussgängerbrücke ab, Bangkok, 26. April 2014
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/50979-lkw-sorgt-fuer-ungewollten-abriss-einer-fussgaengerueberfuehrung.html#contenttxt


Schweizer Radio und
          Fernsehen online, Logo  20 minuten online,
          Logo  Basler Zeitung
          online, Logo  Wochenblitz online  Spiegel online,
          Logo  Merkur online, Logo

^