Kontakt     Hauptseite / page
                  principale / pagina principal / home     zurück /
                  retour / indietro / atrás / back
<<         >>

Ukraine. Meldungen 19: Ukraine-Krieg 36 - ab 24.4.2024

Biden sagte am 26.3.2022: Russland geht ins 19. Jh. zurück
https://www.tag24.de/nachrichten/politik/international/politiker-international/joe-biden/wirbel-um-verdrehtes-biden-zitat-wir-werden-russland-in-das-19-jahrhundert-zurueck-setzen-2430412 (27.4.2022)
https://t.me/gartenbaucenter17/42983 (9.6.2022)

Kriminelles Scholz-Regime 2.3.2022: bereitet Krieg gegen Russland vor: Alle Leute bis 65 sind die "Reserve":
Von diesem 10,2 Millionen ehemaliger Soldatinnen und Soldaten sind allerdings nur noch rund 900.000 Reservistinnen und Reservisten auch tatsächlich wehrrechtlich verfügbar. Wer das 65 Lebensjahr vollendet hat, zählt nicht mehr zur Reserve. Auch wer früher einmal gedient hat, nun aber gesundheitliche Probleme oder aus anderen Gründen ungeeignet ist, kann wehrrechtlich nicht mehr eingezogen werden
https://www.morgenpost.de/politik/article234694117/reservisten-bundeswehr-einberufung-ukraine-krieg-russland-soldaten.html


G7-Gipfel in Garmisch 28.6.2022: Der kriminelle Kanzler Scholz behauptet einen "Marshallplan" für die Nazi-Ukraine - und der "Ukrainekrieg" sei eine "Zeitenwende":
SCHOLZ' BILANZ NACH G7-GIPFEL: UKRAINE BEKOMMT "MARSHALLPLAN"
Video-Link: https://t.me/oliverjanich/100286


Widerstand: Abstimmung mit den Füssen am 30.6.2022: Anträge auf Dienstverweigerung in der Bundeswehr verdoppeln sich - Wehrbeauftragte Eva Högl startet Aufruf an alle deutschen Männer unter 65:
"Zeitenwende"? Sicher nicht mit der Bundeswehr: Keine Rekruten, immer mehr Soldaten verweigern Dienst
https://report24.news/zeitenwende-sicher-nicht-mit-der-bundeswehr-keine-rekruten-immer-mehr-soldaten-verweigern-dienst/

https://t.me/oliverjanich/100456


Ukrainer zahlen 10.000 Dollar, um Kriegsdienst zu entgehen
https://www.nau.ch/news/europa/ukraine-krieg-kiew-geht-gegen-korrupte-armee-rekrutierer-vor-66572799


Es ändert sich was am 17.4.2024: Die Ukraine ist kein souveräner Staat mehr, sondern ein Protektorat des Westens — Orbán
https://de.news-front.su/2024/04/17/die-ukraine-ist-kein-souveraner-staat-mehr-sondern-ein-protektorat-des-westens-orban/

Biden sagte am 26. März bei einer Rede in der polnischen Hauptstadt Warschau: "Wladimir Putins Aggression hat Sie, die russische Bevölkerung, von der übrigen Welt abgeschnitten, und sie führt Russland zurück ins 19. Jahrhundert."

Biden sagte am 26.3.2022:
                    Russland geht ins 19. Jh. zurück    Krieg ist NICHT
                      UMWELTFREUNDLICH: Ein Leopard-Panzer braucht im
                      Gelände 530 Liter Treibstoff auf 100km
Biden sagte am 26.3.2022: Russland geht ins 19. Jh. zurück [8]
Krieg ist NICHT UMWELTFREUNDLICH: Ein Leopard-Panzer braucht im Gelände 530 Liter Treibstoff auf 100km [1]

Karte der Ukraine von 1654
Karte der
                  Ukraine von 1654
Karte der Ukraine von 1654 [3]
https://vk.com/feed?z=photo665928720_457239363%2Fwall413329406_4430

20.8.2023: Ukraine Teilungsplan  
 20.8.2023: Ukraine Teilungsplan [14]

WAS will Selenski? Das Kiewer Reich von 1200
https://zeitschrift-osteuropa.de/karten/02/historische-karten/das-kiever-reich-um-1200/
WAS will Selenski? Das Kiewer Reich von 1200  
WAS will Selenski? Das Kiewer Reich von 1200 [1]

 

Kriminelles WEF von Obernazi+Halb-Rothschild Schwab 26.1.2023: Videos: WEF sagt, der Ukraine Krieg wird 15 Jahre dauern

https://uncutnews.ch/videos-wef-sagt-der-ukraine-krieg-wird-15-jahre-dauern-ii-mit-falschinformationen-zur-impfung-gedraengt-ii-dr-masanori-fukushima-impfschaeden-sind-jetzt-ein-globales-problem-und-mehr/

WER ist Selenski? Krimineller Schauspieler vom jüdisch-korrupten Netzwerk, Räuber, Steuerhinterzieher, mit 3 Wohnungen in London etc. Link  


Gib Kindern keine Waffen in die Hand! Egal ob sie unter oder über 18 sind! Michael Palomino 2021


Ein Panzer braucht auf 100km ca. 500 Liter Diesel. Artikel vom 23. Mai 2023 (Link)
1 Leopardpanzer kostet 7 Millionen Euro. Artikel vom 9.6.2023 (Link)
Ein Schuß aus dem Leo [Panzer Leopard 2] kostet 24.000tsd Euro - Fritz Schröder auf VK, 4.6.2023 (Link)
Eine russische Iskander-Rakete kostet 2 Millionen [Euro? Dollar?] 3.6.2023 (Link)
Eine "amerikanische" Patriot-Rakete kostet je nach Version 1 bis 3 Millionen [Dollar] 3.6.2023 (Link)

Die Version zum Publizieren:
ZAHLEN AUS DER UKRAINE: Umweltschädliche Geldverschwendung ohne Ende:
Ein Panzer braucht auf 100km ca. 500 Liter Diesel. Artikel vom 23. Mai 2023
https://exxpress.at/schwarzenegger-nach-klimagipfel-nun-im-bundesheer-panzer-mit-schwarzer-dieselwolke/?fbclid=IwAR21RmaL3XWuj78h668ShUTngSVpCF3Vpp76v2pnSSd0wSIbUIoxM7p3FNM
1 Leopardpanzer kostet 7 Millionen Euro. Artikel vom 9.6.2023
https://exxpress.at/die-ersten-bilder-der-schlacht-brennt-hier-ein-7-millionen-euro-teurer-leopard-2/
Ein Schuß aus dem Leo [Panzer Leopard 2] kostet 24.000tsd Euro - Fritz Schröder auf VK, 4.6.2023
https://vk.com/mpnatronetc?w=wall472868156_23673_r23674
Eine russische Iskander-Rakete kostet 2 Millionen [Euro? Dollar?] 3.6.2023
https://www.blick.ch/ausland/ein-stueck-kostet-2-millionen-putin-setzt-jetzt-auf-toedliche-iskander-raketen-id18632171.html
Eine "amerikanische" Patriot-Rakete kostet je nach Version 1 bis 3 Millionen [Dollar] 3.6.2023

DAS SCHEMA mit Kriegen der kriminellen "Elite" 25.10.2023: Immer wiederholen sich Kriege gegen Palästinenser und Russen
DAS SCHEMA mit Kriegen der kriminellen "Elite" 25.10.2023: Immer wiederholen sich Kriege gegen Palästinenser und Russen
-- alle 10 Jahre eine grosse Schlacht gegen die Palästinenser
-- alle 50 Jahre ein Angriff gegen Russland.
Damit die Rüstungsaktien brav steigen und der Rote Schild und andere Mittäter im Komitee der 300 ihre Profite haben. Tote spielen KEINE Rolle.
Was tun? Diese Elite muss weg - es sind Kriegs-Psychopathen.
Michael Palomino NIE IMPFEN+IMMER BAR - 25.10.2023


Meldungen

präsentiert von Michael Palomino
Teilen:

Facebook







WER den Krieg begann: Es war ab Sommer 2014 durch das Regime in Kiew

Stichpunkte, die man wissen sollte:
1. Kiew hat seit Sommer 2014 die Auszahlung aller Sozialleistungen inklusive Renten an die Menschen im Donbas gesperrt.
2. Im Januar 2015 hat Kiew auch noch eine Hungerblockade über den Donbass verhängt.
3. Donbas wurde vom Bankensystem abgekoppelt.
4. Bürger des Donbas erhalten keine Ausweispapiere mehr, wenn die alten abgelaufen sind. Deshalb stellte der russische Staat jenen Menschen russische Papiere aus.
5. Eigenes Gesetz teilt die Ukrainische Bevölkerung nach völkischen Kriterien in Menschen erster und zweiter Klasse ein.
6. 75 Prozent der zivilen Opfer im Donbas gehen auf das Konto der ukrainischen Armee.
Das ist leider so wenn man sich von den falschen aufhetzen lässt.

Klare Kante zeigen - Karin Brigitte Hauten (FB) - 1.3.2023




Ukraine-Krieg am 24.4.2024

RT am 24.4.2024












news front.su am 24.4.2024


ORF am 24.4.2024


Al Jazeera am 24.4.2024



Ukraine-Krieg am 25.4.2024

UNCUT am 25.4.2024

Ukrainer im Ausland zwischen 20 und 60 Jahren sollten den Pass wechseln:
Ukraine stellt konsularische Dienstleistungen für Männer im Militäralter im Ausland ein


Kriminelle NATO stirbt an der Ostfront am 25.4.2024: in den Ausbildungslagern:
Hunderte Särge mit Leichen von NATO-Soldaten kehren mit Flügen aus der Ukraine zurück

Die meisten von ihnen sind Franzosen. Hunderte Särge mit den Leichen von Soldaten der Nordatlantischen Allianz sollen aus der Ukraine eingeflogen worden sein. In der vergangenen Woche meldete das russische Verteidigungsministerium zahlreiche Präzisionsangriffe auf ukrainische Ausbildungszentren für Drohnenpiloten, temporäre Stützpunkte der ukrainischen Streitkräfte, nationalistische Militärverbände und ausländische Söldner. Vom 13. April bis zum 19. April 2024 führte Russland 34 massive Angriffe mit Langstrecken- und Präzisionswaffen aus der Luft, vom Meer und mit Drohnen als Reaktion auf Versuche des Kiewer Regimes durch, russische Energie- und Industrieanlagen anzugreifen.

Sacharowa: Kiew rottet mit US-Geld indigene Bevölkerung in der Ukraine aus


Transition News am 25.4.2024

Es wird behauptet am 25.4.2024: USA haben heimlich Langstreckenraketen an die Ukraine geliefert

Ein anonymer US-Beamter hat «Reuters» zufolge mitgeteilt, die Raketen seien Mitte April zweimal eingesetzt worden.




RT am 25.4.2024












news front.su am 25.4.2024



Mossad-nau am 25.4.2024

: Terror: Swiss ist täglich von GPS-Störungen betroffen

Lukaschenko beschwört atomare Apokalypse

Putin geht das Geld für den Ukraine-Krieg nicht aus


ORF am 25.4.2024



Al Jazeera am 25.4.2024

Ukrainer am 25.4.2024: meinen, Geld aus den "USA" sei militärische Hilfe? Sie hoffen FALSCH!
Die Ukrainer seufzen erleichtert auf, als die USA Hilfsgelder freigeben, aber sagen, dass sie Russland nicht abwehren werden
Ukraini­ans sigh with re­lief as US un­locks aid but say it won’t re­pel Rus­sia




Ukraine-Krieg am 26.4.2024

UNCUT am 26.4.2024

Nazi-Ukraine am 26.4.2024: Die NATO will nun die Lücken in der Ostfront auffüllen:
NATO beginnt mit der Stationierung von Truppen

https://uncutnews.ch/nato-beginnt-mit-der-stationierung-von-truppen/

RT am 26.4.2024







news front.su


ORF am 26.4.2024


Al Jazeera am 26.4.2024

Katar verspricht 3 Millionen US-Dollar für ukrainische Menschenrechtsorganisation
Qatar pledges $3m to Ukrain­ian hu­man rights body


kennenlernen am 26.4.2024

Kriminelle Regierung Nehammer in Österreich 26.4.2024: plant, Wahrheitsmedien als "Sekten" zu erklären
https://t.me/Ungeimpfte_Schweiz_kennenlernen/76190

Die Abteilung für Sektenfragen im österreichischen Bundeskanzleramt hat Corona-kritische Telegramkanäle und alternative Medien ins Visier genommen. Von einer „besorgniserregenden Verbreitung von demokratiegefährdenden Verschwörungstheorien“ ist die Rede. „Gezielte Präventions- und Bekämpfungsmaßnahmen“ seien deshalb dringend notwendig. AUF1 wird in dem Bericht als besonders relevant und damit gefährlich eingestuft, weil wir den Great Reset schonungslos thematisieren.
Auf gut Deutsch: Alternative Medien sollen weg! Das System will, dass Sie keine freien Informationen mehr bekommen können.



Ukraine-Krieg am 27.4.2024

RT am 27.4.2024









Mossad-Antifa-nau am 27.4.2024

Geheimdokument hätte Ukraine-Krieg früh fast beendet


Mossad-Antifa-BLICK am 27.4.2024

27.4.2024: Am 15.4.2022 lag ein Friedensvertrag zwischen Russland und der Ukraine vor - und dann kam Johnson und verhinderte den Frieden zusammen mit Selenski:
Russland und Ukraine entwarfen kurz nach Kriegsausbruch einen Friedensvertrag: «Das war der beste Deal, den wir hätten haben können»




Südtirolnews am 27.4.2024

Prognose am 27.4.2024: Putin-General Apti Alaudinow meint, der Krieg dauert bis 2030 und die NATO wird dann zerstört sein:
Er widerspricht dem Kreml-Chef: Putin-Vertrauter droht mit Zerstörung der Nato und nennt ein Datum

Moskau – Kreml-Chef Wladimir Putin hat immer wieder behauptet, kein Interesse an einem Angriff der Nato zu haben. Nun widerspricht ihm allerdings ein führender russischer General. Zwar sorgen im russischen Staatsfernsehen im Rahmen der Propaganda immer wieder Politiker und Talkmaster mit kruden Aussagen für Aufsehen, doch diesmal wurde ein konkretes Datum genannt.
General Apti Alaudinow ist Befehlshaber der tschetschenischen Streitkräfte in der Ukraine und gilt als enger Verbündeter Putins. Mittlerweile wurde er zum Stellvertreter der Hauptdirektion für militärische und politische Arbeit im russischen Verteidigungsministerium ernannt und wird sogar als Nachfolger des Tschetschenenführers Ramsan Kadyrow gehandelt, wie die russische Zeitung Nowaya Gazeta schreibt.
Letzterer ist für seinen brutalen Umgang mit Andersdenkenden bekannt und wird oft als „Putins Bluthund“ betitelt. Berichten zufolge leidet der 47-Jährige unter einer unheilbaren Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Obwohl Kadyrow zuletzt solche Gerüchte dementiert hatte, gab es aus seinem Umfeld zunächst keine offizielle Stellungnahme auf die Meldung. Sollte der harte tschetschenische Diktator tatsächlich bald dahinscheiden, müsse Moskau operativ entscheiden, wie die Stabilität gewahrt werde, schrieb die Zeitung.
Alaudinow passt da wohl offenbar ins Bild. Seine düsteren Zukunftsszenarien für den Westen gab dieser beim russischen Sender Russia-1 zum Besten, berichtete die Frankfurter Rundschau. Konkret behauptete er, Russland würde die Nato bis 2030 zerstören.
„Russland wird in dieser speziellen Militäroperation und auf allen anderen Schlachtfeldern gewinnen. Ja, wir werden bis 2029-2030 hart arbeiten müssen, aber ich kann Ihnen versichern, dass das Ergebnis dieser besonderen Militäroperation sein wird, dass der Nato-Block in seiner heutigen Form nicht mehr existieren wird“, sagte der General ukrainischen Quellen zufolge wörtlich.
Alaudinow zeigte sich außerdem davon überzeugt, dass die meisten Nato-Staaten, die „heute wie Köter hinter Amerika herlaufen“, dann vor Russland knien würden. Sie würden darum bitten, in die Koalition aufgenommen zu werden, meinte der General.


Russland überzieht Ukraine mit Luftschlägen: Mehrere Explosionen wurden auch in Charkiw gemeldet


Selenskyj beklagt russische Angriffe auf Gastransitnetz: Lieferungen nach Europa könnten beeinträchtigt sein
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat russische Angriffe auf das Gastransitsystem des Landes beklagt. Es seien Objekte angegriffen worden, über die Gas durch die Ukraine in die Europäische Union geleitet werde, sagte Selenskyj. Auf die Gasversorgung Österreichs seien “aktuell keine Auswirkungen” zu erwarten, teilte Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) Samstagabend mit. “Unsere Speicher sind gut gefüllt”, hieß es aus dem Büro der Ministerin zur APA.
Und auch der Transit an den Grenzübergabepunkten sei aufrecht. “Und doch ist dieser abscheuliche Angriff der deutliche Beweis: Russische Gaslieferungen sind nicht sicher. Jeder Tag, den wir schneller unabhängig werden, ist ein gewonnener Tag”, so Gewessler in einer Stellungnahme.


Al Jazeera am 27.4.2024

Russland und die Ukraine nehmen den Energiesektor des jeweils anderen ins Visier
Rus­sia and Ukraine tar­get each oth­er’s en­er­gy sec­tor



kennenlernen am 27.4.2024

Russland am 27.4.2024: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Familie Biden, die mit Strohfirmen Gelder nach Russland fliessen lässt, um in Ru Terroranschläge zu finanzieren
Video-Link: https://t.me/Ungeimpfte_Schweiz_kennenlernen/76251



Ausführlich

27.4.2024: Am 15.4.2022 lag ein Friedensvertrag zwischen Russland und der Ukraine vor - und dann kam Johnson und verhinderte den Frieden zusammen mit Selenski:
Russland und Ukraine entwarfen kurz nach Kriegsausbruch einen Friedensvertrag: «Das war der beste Deal, den wir hätten haben können»
https://www.blick.ch/ausland/das-war-der-beste-deal-den-wir-haetten-haben-koennen-russland-und-ukraine-entwarfen-kurz-nach-kriegsausbruch-einen-friedensvertrag-id19684336.html

Bereits wenige Tage nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine starteten beide Länder einen intensiven Verhandlungsmarathon. Daraus resultierte schliesslich ein Vertrag, der den Krieg hätte beenden können. Zur Anwendung kam er jedoch nie.

Cédric Hengy - Redaktor News

Schon über zwei Jahren dauert der Krieg in der Ukraine nun schon. Ein Ende der Kriegshandlungen scheint aktuell nicht in Sicht. Zu sehr sind beide Seiten überzeugt, das Blatt auf dem Schlachtfeld zu ihren Gunsten wenden zu können.

So weit hätte es allerdings gar nie kommen müssen. Denn: Wie kürzlich bekanntgeworden ist, schien bereits wenige Wochen nach dem Einmarsch der russischen Truppen in das Nachbarland ein Friedensschluss in greifbarer Nähe. Unterhändler aus Russland wie auch der Ukraine stürzten sich bereits im Februar 2022 in eifrige Verhandlungen.

Zu Beginn preschte die russische Delegation mit ihren Maximalforderungen vor. Doch als sich zeigte, dass die Russen die Ukraine nicht so einfach würden einnehmen können und die ukrainischen Truppen zunehmend Erfolge einfuhren, rückte Moskau von seinem Diktat ab.

Offenbar war es beiden Seiten ernst mit den Verhandlungen. Ende März fanden dann erstmals direkte Gespräche in Istanbul unter der Vermittlung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan (70) statt. Rund zwei Wochen später, am 15. April, resultierte aus den Gesprächen zwischen den Kriegsparteien ein 17-seitiges Papier, wie die «Welt am Sonntag» berichtet.

In dem Dokument einigten sich Moskau und Kiew auf Bedingungen für ein Ende des Krieges. Allerdings blieben einige Punkte noch offen, die dann in einem bald darauf stattfindenden Gipfeltreffen zwischen den beiden Präsidenten Wladimir Putin (71) und Wolodimir Selenski (46) hätten geklärt werden sollen. Doch dazu kam es nie.

Ukraine hätte der EU beitreten dürfen
Einigkeit bestand nämlich lediglich über die Grundzüge eines potenziellen Friedens. Die Ukraine verpflichtete sich demnach gemäss Artikel 1 des Vertragsentwurfs zu einer «permanenten Neutralität». Das hätte bedeutet, dass die Ukraine künftig auf jegliche Mitgliedschaften in einer militärischen Allianz, gemeint war vor allem die Nato, verzichten müsste.




Ukraine-Krieg am 28.4.2024

RT am 28.4.2024









Mossad-Antifa-nau am 28.4.2024

: Russen stellen erbeutete westliche Panzer aus

ORF am 28.4.2024


StandPunkt am 28.4.2024

Rabbi Schneerson am 28.4.2024: Sie beschlossen den Ukraine-Krieg, um alle Slawen zu vernichten - Aussage von 2004
https://t.me/standpunktgequake/141443

28.4.2024:
                                                      Sie beschlossen
                                                      den Ukraine-Krieg,
                                                      um alle Slawen zu
                                                      vernichten
28.4.2024: Sie beschlossen den Ukraine-Krieg, um alle Slawen zu vernichten [5]


Übersetzung mit Deepl:

Verbrecherischer Rabbiner Schneerson (1902-1994): Jüdischer Chabad-Plan von 1994 zur „Liquidierung“ der Slawen durch einen russisch-ukrainischen Krieg

In einer 1994 in der Wologdaer Zeitung Slavyanin veröffentlichten Rede skizzierte der Chabad-Führer Rabbi Schneerson Pläne zur Zerstörung der Ukraine und Russlands:
„Die Slawen, und unter ihnen die Russen, sind das unbeugsamste Volk der Welt. Die Slawen sind aufgrund ihrer psychologischen und intellektuellen Fähigkeiten, die von vielen Generationen von Vorfahren geschaffen wurden, unbeugsam. Es ist unmöglich, diese Gene zu verändern. Slawen können zerstört, aber niemals besiegt werden.
Wir werden die slawischen Nationen in kleine Länder mit schwachen Verbindungen aufteilen, wir werden unsere alte Methode anwenden: Teilen und erobern, diese Länder gegeneinander ausspielen und sie in Bürgerkriege zur gegenseitigen Zerstörung verwickeln.
Die Ukrainer werden glauben, sie würden gegen das expansionistische Russland kämpfen und um ihre Unabhängigkeit ringen. Die Ukrainer werden von uns völlig unterworfen werden. Das Gleiche werden die Russen denken, als würden sie ihre nationalen Interessen verteidigen.
Diese Länder sind das alte jüdische Chasaria, also Israel. Die Slawen sind vorübergehende Gäste und müssen vertrieben werden. Wir werden das Große Chasaria - den jüdischen Staat - auf diesen fruchtbaren Böden errichten, so wie wir Israel geschaffen haben, indem wir die Palästinenser verdrängt haben. Die Israelis werden teilweise hierher umgesiedelt, und wir werden das slawische Vieh [die Slawen, die von Rabbi Schneerson als "Vieh" betrachtet werden] vertreiben.“

Das khasarische Reich bestand mehrere Jahrhunderte lang, bis der russische Fürst Swjatoslaw im Jahr 965 sowohl ihre Stadt als auch ihren Weißen Tempel einnahm.

Die NATO ist Khazaria im Schlepptau“.

https://henrymakow.com/2022/04/russia-khazaria-ukraine.html

ENGL orig.:
Criminal rabbi Schneerson (1902-1994):

Jewish Chabad 1994 plan to 'liquidate' Slavs via Russo-Ukraine war - In a 1994 speech published in Vologda newspaper Slavyanin, Chabad leader Rabbi Schneerson outlined plans for destroying Ukraine and Russia:
"Slavs, and among them Russians, are the most unbending people in the world. Slavs are unbending as a result of their psychological and intellectual abilities, created by many generations of ancestors. It is impossible to alter these genes. Slavs can be destroyed, but never conquered.
We will devide Slavic nations into small countries, with weak connections, we will use our old method: Divide and conquer, pit these countries against each other, and suck them into civil wars for mutual destruction.
Ukrainians would think they are fighting against expansionist Russia, struggling for independence. Ukrainians will become fully subdued by us. The same will be thought by Russians, as though they defend their national interest.
These lands are ancient Jewish Khazaria, that is Israel. Slavs are temporary guests and subject to eviction. We will build the Great Khazaria - the jewish state - on these fertile lands the same way as we created Israel, squeezing Palestinians out. Israelis will partially relocate here, and we will drive Slavic cattle [the Slavs who are considered as "cattle" by criminal rabbi Schneerson] out."

The Khazarian Empire existed for several centuries until Russian Prince Svyatoslav in year 965 took both their City and their White Temple.

'NATO is Khazaria in Drag'

https://henrymakow.com/2022/04/russia-khazaria-ukraine.html



Ukraine-Krieg am 29.4.2024

Exxpress am 29.4.2024


UNCUT am 29.4.2024

Nazi-Ukraine lässt Briten und Franzkis an der Ostfront sterben:
Putin: “Wir töten viele Briten und Franzosen in der Ukraine”!


Die GANZE Nazi-Ukraine wird zum Schlachthof:
Der Preis für die US -„Hilfe“ ist die Abschaffung aller Menschenrechte und Freiheiten auf dem Territorium der Ukraine – Kiew wird aus der Menschenrechtskonvention austreten.


Bidens 61 Milliarden Dollar und Kiews Zwangsrekrutierung … Die Ukrainer fliehen vor dem Blutbad der NATO, nicht vor Russland


Sollten US-Atomwaffen in Polen auftauchen, wird Russland sie ins Visier nehmen


RT am 29.4.2024




Ukrainischer Soldat: "Niemand mehr bereit, den Streitkräften der Ukraine beizutreten"







ORF am 29.4.2024


Al Jazeera am 29.4.2024

Russell Bentley: Pro-russischer Kämpfer aus den USA stirbt nach "Entführung" in Donezk
Rus­sell Bent­ley: Pro-Rus­sia fight­er from US dies af­ter Donet­sk ‘ab­duc­tion’


impfen kein danke

Nazi-Ukraine am 29.4.2024: Immer noch Zwangsrekrutierungen mit Entführungen - da kommt Hilfe und der Entführte kann sich befreien
Dieser Freiwilliger hat sich am Ende entschlossen, doch nicht zu dienen.
Video-Link: https://t.me/impfen_nein_danke/214575



Ukraine-Krieg am 30.4.2024

Mossad-Antifa-BLICK am 30.4.2024


Nazi-Ukraine am 30.4.2024: bombardiert Russen auf der Krim mit Raketen:
Angriff mit ATACMS-Raketen: Ukrainer attackieren russisches Militär auf der Krim


Russland führt einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Im Liveticker halten wir dich über die neusten Entwicklungen auf dem Laufenden.


Verdacht krimineller Ukrainer in Madrid am 30.4.2024: Russische Tennisspielerin wird in 6 Monaten 2x ausgeraubt:
«Ich drehe durch!»: Tennis-Talent während Turnier in Madrid eiskalt beklaut



Kindermanipulation in Weissrussland 30.4.2024: Ukraine-Kinder sollen Soldaten für die Ukraine werden:
Aus ihnen sollen Kämpfer werden – Hass auf Polen und das Baltikum: Entführte ukrainische Kinder werden in Belarus einer Gehirnwäsche unterzogen




Al Jazeera am 30.4.2024

30.4.2024: "Wir sind ohne Unterstützung gestürmt": Ukrainische Städte verlieren gegen Russland
‘We stormed with­out sup­port’: Ukraine towns fall to Rus­sia in lat­est de­feat



Ausführlich


Verdacht krimineller Ukrainer in Madrid am 30.4.2024: Russische Tennisspielerin wird in 6 Monaten 2x ausgeraubt:
«Ich drehe durch!»: Tennis-Talent während Turnier in Madrid eiskalt beklaut
https://www.blick.ch/sport/tennis/ich-drehe-durch-tennis-talent-waehrend-turnier-in-madrid-eiskalt-beklaut-id19693260.html

Dieser Madrid-Abstecher endet für Maria Timofejewa doppelt bitter: Erst scheidet die 20-Jährige in der Quali aus, dann fehlt ihr auf dem Konto plötzlich ein fünfstelliger Betrag.
Maria Timofejewa und Spanien, das scheint so eine Sache zu sein. Die 20-jährige Russin hat auf Instagram ihrem Frust freien Lauf gelassen. «Ich drehe durch!», schreibt das Tennis-Talent auf Instagram und erklärt, dass sie nun zum zweiten Mal innert sechs Monaten im gleichen Land ausgeraubt worden sei.
Um welchen Vorfall es sich beim ersten Mal gehandelt hat, postet Timofejewa nicht. Doch der jüngste Diebstahl hat es in sich. Die aktuelle Weltnummer 99, die beim Masters-Turnier in Madrid die Quali bestritt, erzählt: «In den letzten Tagen, während ich hier in Madrid war, hat jemand von meinem Konto etwas mehr als 10’000 Euro ausgegeben.»
Sie sei völlig ausser sich, weil sie sich einfach nicht erklären könne, wie es überhaupt dazu kommen konnte: «Meine Bankkarte war grösstenteils immer bei mir. Bis auf eine kurze Zeit, als ich sie in meinem Zimmer zurückliess, während es von den Hotelangestellten gereinigt wurde.»

Polizeibericht soll helfen
Als Timofejewa das Fehlen des Geldes bemerkte, habe sie herausfinden können, dass der Betrag in der Nähe des offiziellen Turnierhotels ausgegeben wurde. Geholfen hat ihr dies bislang aber wenig, weshalb sie zunächst ihre Follower um Ratschläge bat, um dann anzukündigen, sie werde am nächsten Tag einen Polizeibericht abgeben.
Dies alles in der Hoffnung, dass ihre erstmalige Teilnahme am Masters in Madrid wenigstens nicht in einem fünfstelligen Verlust endet. Denn sportlich gesehen war der Abstecher ebenfalls nicht befriedigend: Timofejewa schied schon in der zweiten Quali-Runde aus. (mpe)



Kindermanipulation in Weissrussland 30.4.2024: Ukraine-Kinder sollen Soldaten für die Ukraine werden:
Aus ihnen sollen Kämpfer werden – Hass auf Polen und das Baltikum: Entführte ukrainische Kinder werden in Belarus einer Gehirnwäsche unterzogen
https://www.suedtirolnews.it/politik/entfuehrte-ukrainische-kinder-werden-in-belarus-einer-gehirnwaesche-unterzogen

Minsk – Kinder aus der Ukraine, die entführt worden sind, sollen in Belarus zu Militärbrigaden ausgebildet werden. Die Kinder würden einer regelrechten Gehirnwäsche unterzogen, berichtet Texty. Eingetrichtert wird ihnen unter anderem der Hass auf die baltischen Staaten und Polen.

Der „Unterricht“ erfolgt in Waisenhäusern, Schulen sowie in Trainingslagern. Den Kindern wird beigebracht, wie man mit schweren Waffen umgeht.

Fotos, die von einem Telegram-Kanal des weißrussischen Militärs stammen sollen, zeigen wie die Kinder aufmerksam und interessiert zuhören. Manche lächeln sogar und wirken glücklich. Ein Junge im Alter von ungefähr sieben Jahren schaut durch das Zielfernrohr eines Granatenwerfers, während ein Mädchen etwa gleichen Alters in einem roten Klein ein Gewehr in der Hand hält.

Auf Videos sieht man, wie Kinder und Teenager im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im sowjetischen Stil im Chor „Ich schwöre, ich schwöre, ich schwöre“ rufen.

In Belarus würden die Kinder am offiziellen Programm “Lektionen des Mutes” teilnehmen, das auf die totale Militarisierung der jungen Generation abzielt. Eine der belarussischen Militäreinheiten, die fünfte Brigade der Spezialeinheiten, ist aktiv am staatlichen Programm beteiligt. Es ist obligatorisch und umfasst dem Bericht zufolge alle Bildungseinrichtungen in Weißrussland in einem “freiwillig-obligatorischen” Rahmen.

Einer Studie der Yale University zufolge sind seit Invasionsbeginn rund 2.400 ukrainische Kinder im Alter von sechs bis 17 Jahren von russischen Truppen nach Belarus deportiert wurden, berichtet n-tv.

Von: mk


kennenlernen am 30.4.2024

Das UN-Gericht weist die Klage Nicaraguas gegen Deutschlands Beteiligung am Völkermord in Gaza ab
Schaut zu den Hintergründen bitte auch hier
https://www.upday.com/de/internationaler-gerichtshof-lehnt-voelkermord-klage-gegen-deutschland-ab?utm_source=upday&utm_medium=referral
Geschah diese Klageabweisung des höchsten UN Gerichts weil es gekauft ist?
Schaut zu den vor kurzem erfolgten vorherigen Feststellungen der Sachlage vor diesem Gericht, - und den weiteren Hintergründen,  bitte auch hier
https://t.me/horst250936/4133
Was stimmt hier nicht?



Ukraine-Krieg am 2.5.2024

UNCUT am 2.5.2024

NATO manipuliert die Ukraine-Armee gegen Ru am 2.5.2024:
Initiatoren des Terrors: Wie NATO-Generäle die ukrainischen Streitkräfte manipulieren und den Beschuss russischer Städte anordnen


Der Mossad verdreht die Propaganda immer zu seinen Gunsten am 2.5.2024: Verdacht Rüstungsaktien:
“Kriege für den Frieden”: Massive Propaganda hat Ihnen eine Gehirnwäsche verpasst, damit Sie glauben, dass Kriege Frieden schaffen


RT am 1.5.2024









news front.su


Mossad-Antifa-nau.ch am 1.5.2024

Putin schneidet Estland-Stadt von der Aussenwelt ab


ORF am 1.5.2024


Al Jazeera am 2.5.2024

Russland erobert mehr Boden im Osten der Ukraine, während Kiews Streitkräfte auf Nachschub warten
us­sia seizes more ground in Ukraine’s east as Kyiv’s forces await sup­plies




Ukraine-Krieg am 2.5.2024

Exxpress am 2.5.2024


UNCUT am 2.5.2024

US-Kongress leistet Anzahlung auf den Dritten Weltkrieg


Putin macht eine Show mit Kriegsbeute in Moskau am 2.5.2024:
Ausstellung von NATO-Trophäen, die von russischen Streitkräften erbeutet wurden, wird in Moskau eröffnet


RT am 2.5.2024









news front.su

Mossad-Antifa-nau am 2.5.2024

Putin-Freundin abgesagt - Irina Beller ist empört


98-jährige Ukrainerin flieht zu Fuss vor Putins Armee

Im Zweifel auch westliche Bodentruppen in Ukraine




Ukraine-Krieg am 3.5.2024

Exxpress am 3.5.2024

UNCUT am 3.5.2024

„Europa ist im Krieg“


Russland wird von denselben elitären Finanzinteressen manipuliert, die auch den Westen kontrollieren



Transition News am 3.5.2024

WER sind die Diebe an Unis in Europa am 3.5.2024, die wertvolle russische Bücher klauen?
Seltene russische Bücher verschwinden aus Bibliotheken in ganz Europa

Über 170 Bände von Russlands berühmtesten Schriftstellern wurden in der EU gestohlen, berichtet die «New York Times».


RT am 3.5.2024













news front.su am 3.5.2024



Mossad-Antifa-BLICK am 3.5.2024

4R-BERLIN am 3.5.2024: Da brennt eine Waffenfabrik "Diehl" - na warum denn wohl?
Feuer über Berliner Stadtteil Lichterfelde
https://www.blick.ch/ausland/fabrik-steht-in-flammen-video-zeigt-meterhohe-rauchwolke-id19703437.html

Mossad-Wikipedia über die Waffenfabrik "Diehl":
https://de.wikipedia.org/wiki/Diehl_%28Unternehmen%29

Zitat:
"Der Bereich Diehl Defence mit einem Umsatz von 571 Millionen Euro im Jahr 2020 produziert Wehrtechnik, darunter Lenkflugkörper, Halbzeuge, Zünder und elektronische Steuerungen. Damit zählt die Diehl-Gruppe zu den größten Rüstungskonzernen Deutschlands."


ebenda:
Licherfelde: Brand in Metalltechnik-Firma: Starke Rauchentwicklung
https://www.berliner-zeitung.de/news/lichterfelde-brand-in-metalltechnik-firma-starke-rauchentwicklung-li.2211800
https://t.me/standpunktgequake/141862
Russische Medien haben die Meldung bereits aufgegriffen. Die russische Regierungszeitung RG.RU schreibt: „In einem Werk des Rüstungsindustriekonzerns Diehl kam es in Berlin zu einem Brand. Dieses Unternehmen produziert unter anderem Iris-T- Luftverteidigungssysteme (für die Ukraine, Anm. d. Red.).“



ORF am 3.5.2024




Ukraine-Krieg am 4.5.2024


RT am 4.5.2024













news front.su



ORF am 4.5.2024


Südtirolnews am 4.5.2024


Selenski ist nun ein Gesuchter 4.5.2024: Auf russischem Gebiet wird er sofort verhaftet:
Russland schrieb Selenskyj zur Fahndung aus: Wolodymyr Selensky in Russland zur Fahndung ausgeschrieben

Russland hat den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zur Fahndung ausgeschrieben. Das meldeten russische Nachrichtenagenturen am Samstag unter Berufung auf eine Fahndungsliste des Moskauer Innenministeriums. Strafrechtlich gesucht werde Selenskyj, geboren 1978 in Krywyj Rih, Gebiet Dnipropetrowsk, Ukraine, heißt es dort. Der Grund für die Verfolgung wurde nicht genannt. Die Maßnahme gilt als symbolischer Akt, da sich Selenskyj nicht auf russischem Boden befindet.

Daher hat sie keine direkten Auswirkungen für den ukrainischen Staatschef. In der Vergangenheit hat Russland schon andere hochrangige Politiker auf die Fahndungsliste gesetzt, beispielsweise Estlands Ministerpräsidentin Kaja Kallas.

Später wurde bekannt, dass auch der ukrainische Ex-Präsident Petro Poroschenko und der Anfang des Jahres zum Chef der ukrainischen Heerestruppen ernannte Olexander Pawljuk zur Fahndung ausgeschrieben sind. Das Außenministerium in Kiew bezeichnete die Aufnahme Selenskyjs auf die Fahndungsliste als Zeichen der “Verzweiflung der russischen Propagandamaschine”, die nicht wisse, was sie sonst noch als Neuigkeit präsentieren könne.

Russland hat seinen Angriffskrieg gegen die Ukraine unter anderem mit der angeblichen Unterdrückung der russischsprachigen Bevölkerung im Nachbarland begründet. Kremlchef Wladimir Putin, der den Angriffsbefehl erteilt hat, wird selbst vom Internationalen Strafgerichtshof per Haftbefehl gesucht.

Von: APA/dpa



Ukraine-Krieg am 5.5.2024


RT am 5.5.2024













news front.su am 5.5.2024



Mossad-Antifa-nau am 5.5.2024

Russlands Freund Nordkorea am 5.5.2024: produziert auch Rüstung gegen die Nazi-Ukraine:
Nordkorea versorgt Putin in der Ukraine mit modernen Raketen

Nordkoreanisches Kriegsgerät wird vermehrt gegen die Ukraine eingesetzt: Dadurch gewinnt die Volksrepublik viel Einfluss – in Russland und darüber hinaus.
Wie die BBC berichtet, begann Kimachuk mit der detaillierten Untersuchung des Trümmerhaufens und fotografierte jedes einzelne Teil. Sie dokumentierte Schrauben bis hin zu winzigen Computerchips. Schnell wurde ihr klar: Es handelt sich nicht um eine russische Rakete.
Inmitten des Metallschrotts entdeckte sie dann einen Beweis für ihre Vermutung: ein kleines Zeichen aus dem koreanischen Alphabet und eine noch aussagekräftigere Zahl «112». Diese war auf Teile der Hülle gestempelt – 112 entspricht dem Jahr 2023 im nordkoreanischen Kalender.



StandPunkt am 5.5.2024


Selenski ist nun ein Gesuchter am 5.5.2024: Russland fahndet auch gegen Kommandeur Pawljuk, Ex-Verteidigungsminister Kowal, Ex-Sekretär des Ukraine-Sicherheitsrats Litwinenko, Ex-Justizminister Petrenko - Ex-Boss der Nationalbank Kubow, Ex-Finanzminister Schlapaka:
Russland fahndet nach Selenskyj und Clicque! Mit Kriminellen gibt es nichts zu besprechen
https://t.me/standpunktgequake/142042

Gestern eine TOP-Nachricht: Selenskyj (noch offizieller Präsident der Ukraine) und Poroschenko (Ex-Präsident der Ukraine) sind zur Fahndung ausgeschrieben. Außer ihnen auf VIP-Gästeliste der Justiz Russlands:

– Der Kommandeur der ukrainischen Bodentruppen Aleksandr Pawljuk
– der ehemalige ukrainische Verteidigungsminister Michail Kowal
– Ex-Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine Litwinenko
– Ex-Chef des Sicherheitsdienstes der Ukraine Naliwaitschenko
– Ex-Justizminister der Ukraine Petrenko
– Ex-Leiter der Nationalbank der Ukraine Kubow
– Ex-Finanzminister Schlapaka.

Vielleicht wird noch jemand zur Fahndung ausgeschrieben, aber das spielt keine Rolle.

Ich weiß nicht, warum die letzteren zur Fahndung ausgeschrieben wurden, aber ich denke, ich weiß, warum der Zweitgenannte  auf der Liste steht. Aber der Wichtigste ist natürlich Selenskyj.

Man kann viel darüber lachen, dass es keine Rolle spielt. Aber es ist schon wichtig und zwar sehr wichtig.
Niemand verhandelt jemals mit Kriminellen. Und jetzt, nachdem im Westen jeder eingesehen hat, dass Kiew den Krieg verloren hat, ist das Thema Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland zum Mainstream-Thema geworden. Und früher oder später hätten sie den Koks-Knacki dazu gebracht (egal wie sehr er sich gewunden und Zeit geschindet hätte).

Aber ... niemand verhandelt mit Kriminellen. Ich denke, das ist ein Hinweis an den Westen, dass Moskau auf keinen Fall mit Selenskyjs Bande über Frieden verhandeln wird.

Quelle: https://t.me/yurasumy/15040

🔹Werden Sie InfoDefender! Teilen Sie diese Nachricht mit Ihren Freunden!🔹

https://t.me/infodefGERMANY/10981

Telegram (https://t.me/yurasumy/15040)
Мир сегодня с "Юрий Подоляка"
С преступниками говорить не о чем...




Ukraine-Krieg am 6.5.2024

Exxpress am 6.5.2024


RT am 6.5.2024










news front.su am 6.5.2024



Mossad-antifa-nau am 6.5.2024

Russische Luftangriffe: 400'000 Haushalte ohne Strom


ORF am 6.5.2024


Südtirolnews am 6.5.2024


WAS wollen die beiden Freimaurer-Lügner Macron und Leyen in China am 6.5.2024?
Kaum Annäherung zwischen Paris und Peking: Chinas Präsident traf mit Macron und von der Leyen zusammen


China soll Russland von seinen Atomdrohungen abbringen und den europäischen Markt nicht mit subventionierten E-Autos überschwemmen – das sind die beiden Botschaften, die Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping am Montag in Paris nahegelegt haben. Nach einem Dreiertreffen am Vormittag empfing Macron seinen chinesischen Kollegen am Nachmittag zu einem bilateralen Gespräch im Elysée.

Bei der anschließenden Presseerklärung bekräftigten Macron und Xi ihre Positionen, ohne sich erkennbar einander angenähert zu haben. Xi ließ keine Bereitschaft erkennen, im Ukraine-Krieg eine vermittelnde Rolle zu spielen. Laut Macron zeigte er sich lediglich willens, dessen Vorhaben eines “olympischen Friedens” an allen Kriegsschauplätzen während der Pariser Sommerspiele zu unterstützen. “Ich danke Ihnen, sich dafür zu engagieren, alle beteiligten Parteien zu einem olympischen Frieden aufzufordern”, sagte Macron.


Al Jazeera am 6.5.2024

Russland kündigt Atomwaffenübungen nach "provokativen" westlichen Drohungen an
Rus­sia an­nounces nu­clear weapon drills af­ter ‘provoca­tive’ West­ern threats




Ukraine-Krieg am 7.5.2024

Exxpress am 7.5.2024


Er kämpfte für sein Land – und musste seinen Mut mit dem Tod bezahlen: Der zweifache Europameister im Gewichtheben Oleksandr Pielieshenko (†30) ist an der ukrainischen Front gefallen. Der Profi-Sportler hatte sich in den ersten Tagen des Krieges den ukrainischen Streitkräften angeschlossen.


Transition News am 7.5.2024

"USA" mit Russland am 7.5.2024: Banken-Sanktionen werden teilweise aufgehoben:
USA heben im großen Stil Sanktionen für Transaktionen mit russischen Banken im Energiesektor auf

Es wird spekuliert, dass im Falle einer Wahl von Donald Trump die Sanktionen oder Schikanen gegen Russland endgültig aufgehoben werden. Dies deutet auf eine Priorisierung nationaler Interessen und politische Motive hin.


RT am 7.5.2024









Al Jazeera am 7.5.2024

"Gemeinsam werden wir gewinnen": Putin als Russlands Präsident vereidigt
‘Together we will win’: Putin sworn in as Russia’s president

Von Waffenausrüstung bis hin zu Beinprothesen: Freiwillige verstärken die ukrainische Armee
From gun gear to prosthetic leg covers, volunteers boost Ukraine’s army





Ukraine-Krieg am 8.5.2024

RT am 8.5.2024












Mossad-Antifa-nau am 8.5.2024

Estland bestellt russischen Geschäftsträger ein

London weist russischen Diplomaten aus


Al Jazeera am 8.5.2024

Ukrainisches Parlament verabschiedet Gesetz über den Eintritt von Gefangenen in die Armee
Ukraine parliament passes bill for prisoners to join army




Zivka Schorf am 8.5.2024

Ein Krieg ist kein Betriebsausflug am 8.5.2024: An der Ostfront liegen tote Franzosen herum
Zusendung am 8.5.2024




Ukraine-Krieg am 9.5.2024

Gedicht am 9.5.2024: Krieg ist kein Betriebsausflug
von Michael Palomino NIE IMPFEN+IMMER BAR ZAHLEN - 9.5.2024

Krieg ist kein Betriebsausflug

denn Leichen kamen schon genug
von der Ostfront heim nach Hause
sie wurden getötet in Saus und Brause
durch russische Kugeln, das war ja vorhersehbar
na dann ist ja nun die Situation ganz klar:
Krieg ist kein Betriebsausflug
davon hatten wir ja schon genug
Nur die Besitzer von Rüstungsaktien
wollen keinen Frieden, denn sonst würden ja die Aktien
abstürzen und man hätte ja zuletzt
wieder mal aufs falsche Pferd gesetzt.
Wenn man also Frieden will,
muss man Rüstungsaktien verbieten, da fehlt eine Bill,
erst dann ist der Planet wieder im Lot und kriegsfrei,
wenn Krieg für alle egal ist und einerlei.
Have a nice day mit Friede mit Mutter Erde,
denn bevor es die Börse gab, war Krieg meist nicht mehr als eine Gebärde.
Also ist bekannt, was ist nun zu tun?
Die Rüstungsaktien verbieten! Bei der Rüstung soll die Börse ruhn!
So dass Mutter Erde wieder regieren kann,
ohne das ewige Gift von Rüstungs-Börsenkursen, die kriegen den Bann!


Meldungen

Exxpress am 9.5.2024


UNCUT am 9.5.2024

Der wahre Grund, warum Macron französische Truppen in die Ukraine schickt


Der "Westen" will die Gefängnisse leeren am 9.5.2024: Die Kriminellen sollen an der Ostfront entsorgt werden:
Jetzt sollen Mörder und andere Strafgefangene in der Ukraine für das US-Imperium gegen Russen kämpfen


Rumble ist in Russland blockiert, nachdem er Zensuranfragen abgelehnt hat, sagt der CEO


Transition News am 9.5.2024

Grüssel und Schweiz 9.5.2024: "Einigung" wegen russischen Vermögen:
Russische Vermögenswerte: Politische Einigung in der EU

Europäische Institutionen wollen Erträge aus russischem Staatsvermögen zur Finanzierung der Ukraine verwenden: zur Unterstützung des Wiederaufbaus und der militärischen Bedürfnisse des Landes. Der Schweizer Ständerat will russisches Staatsvermögen ebenfalls dauerhaft beschlagnahmen und es zur Unterstützung der Ukraine verwenden.

Die EU hat eine politische Einigung darüber erzielt, wie man die Gewinne aus eingefrorenen russischen Vermögenswerten verwenden kann: Sie sollen zur Unterstützung des Wiederaufbaus und der militärischen Bedürfnisse der Ukraine freigegeben werden.

Die westlichen Partner der Ukraine und andere Verbündete haben zu Beginn der Intervention im Jahr 2022 russische Vermögenswerte in Höhe von rund 300 Mrd. Dollar eingefroren. Etwa zwei Drittel davon liegen bei der vom Morgan Guaranty Trust Co. gegründeten Clearinggesellschaft «Euroclear» in Belgien.

Sie begrüße die politische Einigung über den Vorschlag, die Erlöse aus den eingefrorenen russischen Vermögenswerten für die Ukraine zu verwenden, erklärte die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, auf X.


Russland gegen Rumble-Videoplattform am 9.5.2024: Russland sperrt Videoplattform Rumble

Die russische Regierung hat den Zugang zur Videoplattform Rumble offiziell blockiert. Grund: Das Unternehmen hat sich geweigert, Zensuraufforderungen nachzukommen. YouTube darf weiterhin tätig sein.



Widerstand gegen Krieg in 4R-Berlin am 9.5.2024:
«Make Art not War» – Das Künstlerkollektiv IAFF sendet eine Friedensbotschaft

In Berlin haben die Künstler des Kollektivs IAFF erneut ihre zeitkritischen Werke ausgestellt. «Make Art not War», lautete diesmal das Thema. An der Ausstellung nahm auch André Kramer teil, ein Maler, der in den späten 1990ern eine zugespitzte Kriegssituation selbst erlebt hatte. Von Eugen Zentner



RT am 9.5.2024


2 Minuten Lesezeit

6 Minuten Lesezeit


Die russische Luftabwehr hat über mehreren Regionen mehrere ukrainische Drohnen abgefangen. Örtliche Behörden in Belgorod berichteten von mehreren Verletzten unter der Zivilbevölkerung sowie von Schäden an Häusern und anderer Infrastruktur.

Das russische Verteidigungsministerium erklärte am Donnerstagmorgen, die Ukraine habe versucht, "terroristische Angriffe" mit dem in Tschechien hergestellten Mehrfachraketen-System RM-70 Vampire und einer Drohne auf dem Territorium des Landes durchzuführen.

Offiziellen Angaben zufolge eliminierten russische Luftabwehrsysteme fünfzehn Geschosse und eine Drohne über der Region Belgorod, zwei weitere Drohnen wurden über der Region Brjansk und drei über der Region Kursk zerstört.

Die Angriffe hatten jedoch schwerwiegende Auswirkungen auf den Boden in der Region Belgorod. Mindestens acht Menschen, darunter ein elfjähriges Mädchen, wurden in Belgorod durch die Angriffe verletzt, teilte Gouverneur Wjatscheslaw Gladkow auf Telegramm mit. Vier Opfer wurden mit verschiedenen Schrapnellwunden in ein Krankenhaus gebracht, während das Mädchen mit einem Schrapnell im linken Fuß in ein spezialisiertes Kinderkrankenhaus eingeliefert wurde.

Dutzende Wohnungen in neunzehn mehrstöckigen Gebäuden und ein Privathaus wurden in der Stadt Belgorod beschädigt, sagte der Beamte. Einige der Gebäude wurden direkt getroffen, und Fotos von den Folgen belegen umfangreiche Schäden und zerstörte Mauerteile. Andere zeigten zahlreiche zerstörte Fenster und Glasscherben, die den Boden vor dem Gebäude bedeckten.



Im Westen verfolgt man derzeit nicht nur die russischen Sportler und Künstler, sondern auch die Wissenschaftler. Auf internationalen Konferenzen werden sie gebeten, ihre Zugehörigkeit zu Russland geheim zu halten.


news front.su am 9.5.2024


Mossad-Antifa-nau am 9.5.2024

Hacker bringen russische Militärparade auch ins ukrainische Fernsehen


Al Jazeera am 9.5.2024

Russlands Putin sagt, der "arrogante" Westen riskiere einen globalen Konflikt
Russia’s Putin says ‘arrogant’ West risking global conflict

Russland könnte eine neue Front eröffnen, da die Ukraine waffenarm bleibt, sagen Beamte
Russia could open new front as Ukraine remains weapons-poor, say officials




Ukraine-Krieg am 10.5.2024

Exxpress am 10.5.2024


UNCUT am 10.5.2024

US-Regierung hilft pro-ukrainischen Medien, Propaganda zu verbreiten und amerikanische Kritiker zum Schweigen zu bringen


RT am 10.5.2024






news front.su


Mossad-Antifa-nau am 10.5.2024

Russland startet Bodenoffensive in Region Charkiw

Selenskyj will baldige EU-Beitrittsgespräche

Ukraine lässt Häftlinge in Armee zu


Südtirolnews am 10.5.2024

Russische Bodentruppen versuchen Frühlingsoffensive in Richtung Charkow am 10.5.2024:
Russische Truppen versuchen Durchbruch in Region Charkiw – ohne Erfolg - Zerstörungen in der Ukraine enorm


Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat nach Beginn einer massiven russischen Bodenoffensive von einem “heftigen Kampf” in der ostukrainischen Region Charkiw gesprochen. “Russland hat eine neue Welle von Gegenoffensivaktionen gestartet”, sagte Selenskyj am Freitag bei einer Pressekonferenz. “Die Ukraine begegnete ihnen dort mit unseren Truppen, Brigaden und Artillerie (…) Jetzt ist in dieser Richtung ein heftiger Kampf im Gange.”


Al Jazeera am 10.5.2024

Russland versucht Bodenoffensive in das ukrainische Charkiw
Russia attempts ground offensive into Ukraine’s Kharkiv




Ukraine-Krieg am 11.5.2024

Exxpress am 11.5.2024

RT am 11.5.2024





<